Sie sind hier: Startseite Rhein-Main Bizz Tipps Bizz-Wissen
Weitere Artikel
Geschäftsideen

Die vier wichtigsten Tipps für die erfolgreiche Startup-Gründung

Viele Menschen haben große Geschäftsideen, die sie niemals umsetzen. Ihr Problem: Ihnen fehlen Kapital, Netzwerkpartner und Zeit. Doch ist es wirklich so kompliziert, ein Startup zu gründen? Geht es nicht auch mit verhältnismäßig wenig Aufwand, Ressourcen und Risiko? Ja das geht. Hier gibt es die wichtigsten Tipps.

Es geht auch eine Nummer kleiner

In vielen Köpfen gibt es das Bild vom Unternehmensgründer, einem überarbeiteten Menschen, der 12 Stunden am Tag arbeitet, sich mit Kunden streitet, jedem Euro hinterherlaufen muss und für den selbst am Ende nicht viel übrig bleibt. Es ist aber mittlerweile auch längst kein Geheimnis mehr, dass es auch anders geht. Auch ohne großen finanziellen und zeitlichen Aufwand kann man ein erfolgreiches Startup gründen. Das haben hierzulande schon viele Gründer bewiesen. Dabei muss man sich nur an vier einfache Tipps halten.

Erster Tipp – so schnell ein Produkt anbieten wie möglich

Man sollte nicht erst Jahre in die Entwicklung eines fertigen Produkts investieren, wenn man noch nicht einmal weiß, ob es einen Markt dafür gibt. Viel sinnvoller ist es, erst einmal einen einfachen Prototyp (MVP – Minimum Viable Product) zu entwickeln und so schnell wie möglich auf den Markt zu bringen. Sind die Meinungen positiv, entwickelt man weiter. Sind sie negativ, wendet man sich dem nächsten Produkt zu. Ein sehr gutes Beispiel für diese Strategie ist Dropbox. Die Entwickler stellten hier zunächst nichts weiter als ein Video ins Netz. Darin redeten sie über das Produkt und umrissen seine Features. Erst als danach das Nachfragepotenzial deutlich wurde, begann man mit der Entwicklung.

Zweiter Tipp – die Firma erst mit dem ersten Auftrag gründen

Meistens ist es gar nicht nötig, ein Startup zu gründen, ehe nicht der erste Auftrag unterschrieben ist. So kann man sich schon mal einiges an Kosten sparen, falls das Unternehmen nicht so läuft wie geplant. Wenn es einen Markt gibt, kann man das Wachstum dann oft bereits aus dem Cashflow bezahlen. So minimiert man auch sein Risiko deutlich.

Dritter Tipp – Hilfe in Anspruch nehmen

Natürlich geht es meistens nicht ganz ohne Hilfe. Gerade für Startups ist es wichtig, frühzeitig Netzwerke aufzubauen und sich mit Influencern, Investoren und Business Angels der eigenen Branche zu verbinden. So haben z. B. schon viele Startups Unterstützung von der HQ Life AG erhalten. Die Holding investiert seit 2009 in innovative Geschäftsideen in den Bereichen Telekommunikation, Medien und Technologie. Dabei entstand mit den Jahren ein großes Partnernetzwerk, in dem Gründer sowohl finanzielle als auch fachliche Hilfe bekommen.

Weiterführende Informationen zu Projekten und Ansprechpartnern findet man unter dem linkedin-Profil der HQ Life AG.

Vierter Tipp – günstige Marketing-Methoden wählen

Das ganze Marketing wird um das MVP herum aufgebaut. Dabei ist es mit kostenfreien Tools möglich, Tausende von Menschen zu erreichen. Eine sehr gute Möglichkeit bietet hier ein Blog. Er lässt sich mit geringem Aufwand aufsetzen und jederzeit um neue relevante Inhalte erweitern. Der große Vorteil besteht darin, dass Blogs ein enormes virales Potenzial haben. Viele User teilen interessante spannende Artikel über soziale Netzwerke. Dadurch wird ein wesentlich größerer Personenkreis auf das Produkt aufmerksam.

Zu guter Letzt – Bootstrapping

Wenn man mit geringen Mitteln eine Gründung finanzieren will, nutzt man Bootstrapping. Das heißt, dass man Ressourcen wie Telefonanlagen, Büroräume und Software nicht selbst anschafft, sondern entweder auslagert oder auf externe Angebote zurückgreift. So kann man z. B. statt eines Büros einen Coworking Space nutzen. Statt einer teuren Telefonanlage nutzt man Voice over IP. Statt einer kompletten Website-Neuentwicklung nutzt man ein kostenfreies CMS wie Wordpress. Entwicklungsaufträge gibt man an externe Programmierer weiter. So muss man keinen festen Mitarbeiterstamm unterhalten und spart viel Geld.

(Redaktion)


 


 

Produkt
Startup
Entwickler
Dritter Tipp
Gründer
Netzwerke
Tipps
Markt
Aufwand

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Produkt" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: