Sie sind hier: Startseite Rhein-Main Marketing
Weitere Artikel
Neue Einkaufsgutscheine in Hanau

grimmschecks gehen an den Start

Sie versprechen ein Meilenstein für die Entwicklung des Einkaufsstandorts Hanau zu werden: die grimmschecks. Das sind neue einheitliche Zehn-Euro-Einkaufsgutscheine, welche die Hanau Marketing Gesellschaft (HMG) am verkaufsoffenen Sonntag, 2. November, rechtzeitig zum bevorstehenden Weihnachtsgeschäft zu vermarkten beginnt. Verkaufsoffen ist Hanaus City von 12 bis 18 Uhr.

Hanaus Oberbürgermeister Claus Kaminsky höchstpersönlich wird am Sonntag gegen 13 Uhr mit helfen, die ersten Plastikkarten mit dem Doppelporträt von Jacob und Wilhelm Grimm unter die Kunden zu bringen. Mit von der Partie sind auf dem Marktplatz auch HMG-Geschäftsführer Martin Bieberle, Gotthard Klassert als Vorsitzender des Hanau Marketing Vereins und Robert Restani, Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Hanau.
Die Sparkasse Hanau macht den Verkaufsstart der grimmschecks auch auf süße Art schmackhaft: Sie lässt die mit sieben Metern wahrscheinlich längst Tiramisu-Torte der Welt backen und verkauft das Stück zu einem Euro für einen guten Zweck. Kaminsky und Restani schneiden das aus rund 8500 Löffelbiskuits, 30 Kilo Mascarpone, 15 Litern Kaffee, einem Liter alkoholfreiem Amaretto, viel Zucker und Kakao bestehende Backwerk ebenfalls gegen 13 Uhr auf dem Marktplatz an (bei starkem Regen in der Sparkassen-Hauptstelle am Markt). Für die Produktion der Riesentorte braucht Ulrike Herz, Gastronomin in Hanau-Lamboy, einige Stunden. Sie sorgt auch dafür, dass das Grimm-Layout der neuen Plastik-Einkaufsgutscheine mit Kakao aufgestäubt auf der Tiramisu-Torte zu erkennen ist.

Erkennbar an Plakaten oder Aufklebern, sind die grimmschecks fortan bei derzeit 125 Akzeptanzstellen (meist Einzelhändler) in der Brüder-Grimm-Stadt gängige Gutscheine. Zu kaufen gibt es sie in den Filialen der Sparkasse Hanau, im Rathaus-Stadtladen und in den Stadtteil-Läden. Am Sonntag sind die grimmschecks außer am HMG-Stand auf dem Marktplatz auch in der geöffneten Hauptstelle der Sparkasse zu haben.

200 grimmschecks bietet die HMG am Sonntag als Gewinne an. Sie verteilt Lose bei den Kooperationspartnern in der Innenstadt, die am 2. November geöffnet sind, sowie an den am Sonntag wieder gratis benutzbaren Parkhäusern.

Das Programm auf dem Hanauer Marktplatz wird neben der Tiramisu-Torte und der Hüpfburg der Sparkasse von Beiträgen der Hanauer Straßenbahn anlässlich ihres hundertjährigen Bestehens bestimmt: ein Bus-Tauziehwettbewerb mit acht Mannschaften von 14 Uhr an, Märchenfilme und Märchenerzählungen von 13 Uhr an sowie der Auftritt des Comedy-Duo „Hiltrud und Karl-Heinz“ von 16 Uhr an im Linienbus am Grimm-Denkmal.

Quelle: Stadt Hanau

(Redaktion)


 


 

Hanau
grimmschecks
grimmcard
Verkaufsoffener Sonntag

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Hanau" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: