Sie sind hier: Startseite Rhein-Main Lokale Wirtschaft
Weitere Artikel
Aufschwung

Hessischer Großhandel erzielt deutliche Umsatzsteigerung

(bo/dapd-hes). Die hessischen Großhändler haben in den ersten zehn Monaten dieses Jahres eine deutliche Umsatzsteigerung verbucht.

Verglichen mit dem Zeitraum von Januar bis Oktober des Jahres 2009 erzielten die Unternehmer ein nominale Steigerung um 20,5 Prozent, wie das Statistische Landesamt am Mittwoch in Wiesbaden mitteilte. Nach Ausschaltung der Preisveränderungen sei real ein Umsatzzuwachs von fast 14 Prozent erzielt worden. Damit sei der "kräftige Aufschwung" bei den Großhändlern weitergegangen, hieß es.

Für die einzelnen Sparten ergaben sich indes unterschiedliche Umsatzzuwächse. Der Großhandel mit Artikeln des täglichen Bedarfs erreichte ein nominales Plus von zehn, real von neun Prozent, während die Händler von Nahrungs- und Genussmittel, Getränken sowie Tabakwaren ein nominales Umsatzminus von einem halben Prozent erzielten. Real habe der Verlust bei gut drei Prozent gelegen. Beim Handel mit Informations- und Kommunikationstechnik stiegen laut Statistik die Umsätze nominal um annähernd 24 Prozent und real um fast 18 Prozent.

Trotz der überwiegend guten Zahlen setzte sich den Angaben zufolge der Beschäftigungsabbau in der Branche fort. Der Zahl der Beschäftigten sank im Vergleichszeitraum um knapp drei Prozent. Von dieser Entwicklung seien nur Vollbeschäftigte betroffen gewesen, während sich die Anzahl der Teilzeitbeschäftigten geringfügig erhöht habe.

(dapd )


 


 

Beschäftigten
Großhandel
Jahres
Umsatzzuwachs
Aufschwung

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Beschäftigten" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: