Sie sind hier: Startseite Rhein-Main Marketing Marketing News
Weitere Artikel
Gutenberg-Gesellschaft und Stadt Mainz

Gutenberg-Preis 2008 geht an Dr. Michael Knoche

(bo/ots). Die Internationale Gutenberg-Gesellschaft und die Stadt Mainz verleihen den Gutenberg-Preis 2008 an Dr. Michael Knoche, seit 1991 Direktor der Herzogin Anna Amalia Bibliothek/Stiftung Weimarer Klassik.

Sie würdigen damit Herrn Dr. Knoche als einen herausragenden Bibliothekar, der sich sowohl praktisch als auch wissenschaftlich in den zurückliegenden Jahrzehnten für die Bestandserhaltung der Bücher und für das öffentliche Ansehen der Rolle und Bedeutung der Bibliotheken eingesetzt hat.

Sie würdigt damit seine Lebensleistung, seit 1991 das schwierige Erbe der Zentralbibliothek der Deutschen Klassik angenommen zu haben und diese Bibliothek in wenigen Jahren zu einer nutzerorientierten Forschungsbibliothek und zur inter-nationalen Akzeptanz zu führen. Die einstige Fürstenbibliothek, die mit den Weimarer Klassiker-Stätten zum UNESCO-Weltkulturerbe gehört, verfügt heute mit dem modernen Er-weiterungsbau über eine öffentliche Forschungsbibliothek für Literatur- und Kunstgeschichte der Zeit von 1750-1850, darunter mittelalterliche Handschriften, Inkunabeln, historische Landkarten und Musikalien von Weltrang.

Dr. Knoches weitere herausragende Leistung ist die Be-wältigung des tragischen Brandes der Herzogin Anna Amalia Bibliothek am 2. September 2004. Mit einmaligem Einsatz leitete Dr. Michael Knoche die Rettungsarbeiten und es gelang ihm, in kürzester Zeit die Mitarbeiter und die Öffentlichkeit so zu mobilisieren, dass die Einweihung des kongenial re-konstruierten Bibliotheksbaus und des Rokokosaals bereits am 24. Oktober 2007 erfolgen konnte. Michael Knoche hat es erneut verstanden Mitarbeiter zu moti-vieren, in der Stunde der höchsten Bedrängnis neue biblio-thekarische Konzepte zu entwickeln, unkonventionelle Restaurierungsarbeiten und Sponsorenaktivitäten auf den Weg zu bringen; in seiner beeindruckenden Dokumentation „Die Bibliothek brennt“ (Göttingen 2007) ist es ihm gelungen, ein Hohes Lied auf Buch und Bibliothek zu singen und einem weiteren interessierten Publikum die Katastrophe zu erläutern und damit neue Freunde für die Bibliothek und die Bücher zu gewinnen und die Zukunft des Mediums Buch und der Biblio-thek auf eine ganz einzigartige Weise vorzustellen.

Mit der Preisvergabe würdigt die Gutenberg-Gesellschaft und die Stadt Mainz einen der wichtigsten wissenschaftlichen und praktisch-bibliothekarischen Förderer für das Buch, der sich zurzeit neben vielen anderen Tätigkeiten auch der Bestands-erhaltung von Bibliotheken und der Erschließung der Weimarer Frühdrucke (Inkunabeln) mit besonderem Engagement widmet.

Die Preisvergabe wird im Rahmen des Johannisfestes am Samstag, 21. Juni 2008, um 11.00 Uhr im Ratssaal des Mainzer Rathauses (Jockel-Fuchs-Platz 1) stattfinden; die Laudatio hält Dr. Lothar Müller, Süddeutsche Zeitung, Feuilleton.

(rheinmain)


 


 

Dr. Michael Knoche
Gutenberg-Preis 2008

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Dr. Michael Knoche" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: