Weitere Artikel
Neues Förderprogramm

Land fördert 880 Ausbildungsplätze für Hauptschüler

Ein neues Förderprogramms verhilft in diesem Jahr 880 hessischen Hauptschülern zu einem Ausbildungsplatz. Entsprechend viele Anträge seien für das Sonderprogramm eingegangen, das Betrieben im ersten Ausbildungsjahr 50 Prozent der Ausbildungsvergütung finanziere, teilte das Wirtschaftsministerium am Montag in Wiesbaden mit.

Im zweiten Jahr erhielten die Unternehmen 25 Prozent erstattet, wenn sie einen Hauptschüler als Lehrling einstellen. Voraussetzung dafür ist, dass der Vertrag bis Ende März geschlossen wird, wie es hieß. Für 2011 stünden für dieses Programm 3,4 Millionen Euro zur Verfügung.

Der Anreiz für die Betriebe sei erforderlich, weil die Unternehmen oft zunächst nach höher qualifizierten Bewerbern suchten und Hauptschüler deshalb das Nachsehen hätten, sagte Wirtschaftsminister Dieter Posch (FDP). "Wenn die Betriebe erst einmal die Erfahrung gemacht haben, dass ihre Auszubildenden mit Hauptschulabschluss engagiert und zielstrebig ihre Ausbildung absolvieren, werden sie hoffentlich in Zukunft auch ohne staatliche Förderung gerne auf dieses Potenzial zurückgreifen", fügte der Minister hinzu.

Florian Bittler

(dapd )


 


 

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Hauptschüler" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: