Sie sind hier: Startseite Rhein-Main Bizz Tipps
Weitere Artikel
Rechtstipp

Heilpraktikerkosten nicht immer ohne Weiteres absetzbar

(bo/ddp.djn). Die Kosten für alternative Heilmethoden sind nicht ohne Weiteres als außergewöhnliche Belastung von der Steuer absetzbar. Selbst ein normales ärztliches Attest reicht nicht immer, wie eine Entscheidung des Hessischen Finanzgerichts zeigt.

Die Richter gingen davon aus, dass durch ein besonderes Näheverhältnis von Arzt und Patient die Gefahr von Gefälligkeitsbescheinigungen gegeben sei, wenn nicht ein neutraler Amtsarzt die medizinische Notwendigkeit bestätigt. Damit reichen ein Attest des Hausarztes und ein Schreiben der Heilpraktikerin als Nachweis der medizinischen Notwendigkeit nicht aus.

(AZ: 3 K 1718/05)

(Redaktion)


 


 

Alternative Heilmethoden
Belastung
Steuer
Absetzbar
Attest
Hessisches Finanzgericht
Heilpraktiker

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Alternative Heilmethoden" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: