Sie sind hier: Startseite Rhein-Main Aktuell News
Weitere Artikel
Interessensvertretung

Neue Ausländerbeiräte in Hessen gewählt

(bo/dapd). Die Ausländer in Hessen haben am Sonntag ihre neuen Ausländerbeiräte gewählt. Die Wahlberechtigten stimmten in mehr als 90 hessischen Kommunen über die Vertretung der Migranten in ihrer Stadt oder ihrem Landkreis ab. Beworben hatten sich über 2.300 Kandidaten aus fast 90 Nationen für die insgesamt 968 Mandate.

Die Ausländerbeiräte werden alle 5 Jahre gewählt und setzten sich vor Ort für die Belange der nichtdeutschen Bevölkerung ein. Sie vertreten deren Interessen mit gesetzlich festgelegten Befugnissen gegenüber Politik, Verwaltung und Öffentlichkeit und wirken für mehr Integration in Hessen.

Zur Wahl aufgerufen waren rund 500.000 Ausländer. Ihre Stimme abgeben dürfen alle 18 Jahre alten Menschen mit ausländischem Pass, die seit mindestens drei Monaten in der jeweiligen Kommune gemeldet sind. Wahlberechtigt sind auch Staatenlose, nicht aber Inhaber einer doppelten Staatsbürgerschaft.

(dapd )


 


 

Ausländer
Hessen
Wahlberechtigten
Kandidaten
Ausländerbeiräte
Vertretungen
Interessenvertretung

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Ausländer" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: