Sie sind hier: Startseite Rhein-Main Aktuell News
Weitere Artikel
Politik

Hessen-SPD in Umfrage unter 30 Prozent - Mehrheit für Schwarz-Gelb

(bo/ddp-hes). Zweieinhalb Monate nach der Landtagswahl hat sich die politische Stimmung in Hessen deutlich zugunsten der CDU verschoben. Würde jetzt wieder gewählt, könnten die Christdemokraten laut einer am Mittwoch veröffentlichten Forsa-Umfrage für «stern.de» mit 40 Prozent der Stimmen rechnen. Zusammen mit den 10 Prozent für die FDP hätte die CDU eine Mehrheit. Die SPD würde ihren Acht-Punkte-Zugewinn von der Landtagswahl vollständig einbüßen. In der Umfrage liegt sie nur noch bei 28 Prozent. Die Grünen kommen in der Erhebung auf neun, die Linke auf acht Prozent.

«Vor allen Dingen muss man sagen, dass die SPD-Wähler schwer enttäuscht sind», sagte Forsa-Chef Manfred Güllner der Online-Ausgabe des «Stern». SPD-Landeschefin Andrea Ypsilanti habe das Vertrauen in ihre Person verspielt. Profiteur der Lage sei der geschäftsführende Ministerpräsident Roland Koch (CDU). «Roland Koch könnte, wenn diese Stimmung sich stabilisiert, durchaus Neuwahlen wagen», sagte Güllner.

Für die Daten hatte Forsa vom 17. März bis zum 4. April gut 1000 Wahlberechtigte befragt.

(rheinmain)


 


 

Hessen
SPD
CDU
Schwarz-Gelb

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Hessen" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: