Weitere Artikel
Standortverlagerungen

Hessische Firmen haben 26 000 Arbeitsplätze ins Ausland verlagert

(bo/ddp-hes). In hessischen Unternehmen sind von 2001 bis 2006 rund 26 000 Arbeitsplätze wegen Standortverlagerungen ins Ausland verloren gegangen. Die am Mittwoch vorgestellte Pilotstudie des Hessischen Landesamtes für Statistik in Zusammenarbeit mit anderen Statistik-Ämtern ergab, dass rund 15 Prozent der Firmen in Hessen mit 100 oder mehr Beschäftigten wirtschaftliche Aktivitäten ins Ausland verlagert haben. Knapp ein Drittel der Firmen haben der Studie zufolge Teile ihres Kerngeschäfts ins Ausland verlagert, nur etwa fünf Prozent zogen Forschungs- und Entwicklungsleistungen aus Hessen ab.

Im Gegenzug zu den verloren gegangenen 26 000 Arbeitsplätzen
wurden laut der Studie rund 11 000 neue Stellen geschaffen. Die
technologieintensiven Bereiche hätten besonders unter dem
Stellenabbau und der Verlagerung ins Ausland gelitten, im Bereich der
wissensintensiven Dienstleistungen sei dagegen sogar ein
Arbeitsplatzzuwachs zu beobachten. Qualifizierte Arbeitnehmer seien
nur wenig von den Verlagerungen ins Ausland betroffen gewesen.

Die meisten Stellen seien aus Hessen in die neuen EU-Staaten
verlagert worden, 38 Prozent nach China und 25 Prozent nach Indien.
Die hessischen Unternehmen sähen größtenteils durch die
Arbeitsplatzverlagerung ihre Erwartungen erfüllt, viele hätten ihre
Wettbewerbsfähigkeit dadurch verbessert, heißt es in der Studie.

Das Hessische Landesamt für Statistik hat die Pilotstudie
«International Sourcing» gemeinsam mit dem Statistischen Amt der
Europäischen Gemeinschaften, dem Statistischen Bundesamt sowie den
Statistischen Landesämtern von Nordrhein-Westfalen und Thüringen
erstellt.

(rheinmain)


 


 

hessische Unternehmen
Arbeitsplätze ins Ausland verlagert
Standortverlagerungen

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "hessische Unternehmen" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: