Weitere Artikel
Auszeichnung

Kenianische Aktivistin Abdi erhält Hessischen Friedenspreis

(bo/ddp-hes). Die kenianische Friedensaktivistin Dekha Ibrahim Abdi wird heute (21. Januar, 11.00 Uhr) mit dem Hessischen Friedenspreis ausgezeichnet.

Abdi vermittle gekonnt zwischen Konfliktparteien und Angehörigen verschiedener Religionen, heißt es in der Begründung des Kuratoriums. Die Methode der 45-Jährigen kombiniere «Graswurzel-Aktivismus» mit sanfter, aber entschlossener Führung und einer spirituellen Motivation . Abdi lese den Koran als Friedenslehre.

Die Kenianern entwickelte ihr Konzept zur Friedensarbeit in ihrem Heimatort Wajir. Ihre Methoden werden inzwischen auch außerhalb von Kenia angewandt, etwa in Uganda, Äthiopien, Sudan und Südafrika. Abdi ist die erste Frau aus dem subsaharischen Afrika, die den Hessischen Friedenspreis erhält, und der zweite Preisträger islamischen Glaubens. Die Auszeichnung findet im Wiesbadener Landtag statt.

(ddp)


 


 

Abdi
Hessischen Friedenspreis
Methode
Friedensarbeit
Südafrika
Wiesbadener Landtag
Kuratorium
Angehörige
Konflikt
Motivation

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Abdi" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: