Sie sind hier: Startseite Rhein-Main Marketing Marketing News
Weitere Artikel
Verband Hessischer Zeitungsverleger

Hessischer Jungjournalistenpreis „Für die lokale Presse“ 2008 vergeben

(bo). Carmen Schmidt wird mit dem „Hessischen Jungjournalistenpreis“ 2008, der mit 2.500 Euro dotiert ist, ausgezeichnet. Die unabhängige Jury würdigte damit Frau Schmidts Arbeit „Gell Mutti, jetzt bist Du wieder auf Empfang“, die am 18. November 2006 im Rahmen einer 20-teiligen Serie zum Thema „Alzheimer und Demenz“ in der „Wetzlarer Neue Zeitung“ erschienen ist.

Den mit 500 Euro dotierten Anerkennungspreis vergab die Jury an Susanne Polig für ihre am 19. August 2006 in der „Wetzlarer Neue Zeitung“ erschienene Reportage „Wie klingt ein Strandurlaub“. Der Artikel beschreibt die Bewältigung des Alltags von Blinden und Sehbehinderten.

Die Preise werden am Sonntag, dem 13. April 2008 ab 17.15 Uhr in der Weststadt Bar in Darmstadt von dem Vorsitzenden der Jury, Herrn Prof. Dr. Siegfried Quandt, überreicht. . Der Hessische Jungjournalistenpreis „Für die lokale Presse“ wird alljährlich vom Verband Hessischer Zeitungsverleger e.V. in Zusammenarbeit mit Prof. Dr. Siegfried Quandt ausgeschrieben. Mit dieser Auszeichnung soll der journalistische Nachwuchs in Hessen und Thüringen insgesamt gefördert und zugleich die Öffentlichkeit auf die Bedeutung des Lokaljournalismus hingewiesen sowie Anstöße zu seiner Weiterentwicklung gegeben werden.

Ausgezeichnet werden Bewerberinnen und Bewerber, die mit thematisch originellen, gründlich recherchierten und treffend formulierten Artikeln örtliche Probleme in Hessen oder Thüringen aufgegriffen und Hintergründe verständlich gemacht haben. Teilnahmeberechtigt sind junge Journalistinnen und Journalisten, die in einem Volontariatsverhältnis bei einer hessischen oder thüringischen Tages- oder Wochenzeitung stehen oder sich in Hessen oder in Thüringen in einem Journalistikstudium befinden. Außerdem können sich freie Mitarbeiter um den Preis bewerben, die mindestens seit einem Jahr regelmäßig für eine hessische oder thüringische Zeitung schreiben.

Der Jury gehören weiter an Frau Astrid Knöß („Gießener Anzeiger“), Werner D’Inka („Frankfurter Allgemeine Zeitung“), Rainer M. Gefeller („Frankfurter Neue Presse“) und Horst Seidenfaden („Hessische/Niedersächsische Allgemeine“).

(rheinmain)


 


 

Jungjournalistenpreis
VERBAND HESSISCHER ZEITUNGSVERLEGER
Carmen Schmidt

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Jungjournalistenpreis" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: