Sie sind hier: Startseite Rhein-Main Aktuell News
Weitere Artikel
Hessischer Städtetag

Frankfurt baut Kita-Plätze aus

Der hessische Städtetag hat Frankfurt jetzt ein Lob ausgesprochen. Die Stadt engagiert sich sehr im Ausbau der Kita-Plätze und will das Angebot bis zum nächsten Jahr deutlich ausweiten. Allerdings ist noch unklar, ob die ab August 2013 geltende Rechtssprechung eingehalten werden kann.

Der Städtetag ist der Ansicht, dass nicht jedes Kind unter drei Jahren zum Stichtag im August einen Betreuungsplatz in Frankfurt erhält. Es ist schwierig, diese hohe Nachfrage dann zu erfüllen. Dennoch geht Frankfurt mit einem guten Beispiel voran und setzt sich stark für den Ausbau der Kita-Plätze ein.

Bundesregierung ist schuld

Laut neusten Angaben des Statistischen Bundesamtes sollen 220.000 Kita-Plätze in ganz Deutschland fehlen. Diese Zahl erschreckt viele Gemeinden, da sie deutlich höher liegt als die bisherigen Schätzungen. Der hessische Städtetag sieht die Schuld vor allem bei der Bundesregierung. Die Städte und Gemeinden sind nicht dafür verantwortlich, dass ihr vorher schon knappes Ziel nun doch verfehlt wird.

Frankfurt erhielt dennoch ein großes Lob vom Vorsitzenden des Städtetages Jürgen Dieter. In den letzten drei Jahren konnte Frankfurt aus 3660 Betreuungsplätzen mittlerweile 6300 Plätze machen. Schon diese Leistung sollte anerkannt werden, laut Dieter. Wie viele Plätze noch genau geschaffen werden müssen, hat er nicht bekannt gegeben.

(Christian Weis)


 


 

Kita-Plätze
Frankfurt
Städtetag
Lob
Betreuungsplatz
Gemeinden
August
Ausbau

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Kita-Plätze" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: