Weitere Artikel
Hessisches Staatstheater

In der kommenden Spielzeit mehr als 30 Premieren

(dapd). Das Hessische Staatstheater Wiesbaden bietet in der kommenden Spielzeit seinen Besuchern mehr als 30 Premieren in allen Sparten.

Der Spielplan 2011/2012 umfasse zudem unter anderem acht Sinfoniekonzerte und Sonderveranstaltungen, sagte Intendant Manfred Beilharz bei der Vorstellung des neuen Programms. Auf der Opernbühne seien beispielsweise Inszenierungen von Ludwig van Beethovens "Fidelio" und Giacomo Puccinis "Turandot" zu sehen.

Das Schauspiel zeigt den Angaben zufolge 15 Neuinszenierungen. Unter anderem ist die Romanadaption "Der eiserne Gustav" von Hans Fallada als Erstaufführung in einer Inszenierung von Tilman Gersch zu sehen. Zu Beginn der Spielzeit inszeniert im Kleinen Haus Intendant Beilharz Williams Shakespeares "Othello". Mehrere Premieren stehen in der Spielstätte Wartburg an. Unter anderem gebe es dort eine deutsche Erstaufführung von "Das war ich nicht", eine Adaption des gleichnamigen Romans von Kristof Magnusson, und die Premiere von Felicia Zellers "Kaspar Häuser Meer".

Laut dem Spielplan werden die Internationalen Maifestspiele 2012 des Staatstheaters mit Richard Wagners Oper "Lohengrin" eröffnet. Vom 14. bis 24. Juni 2012 präsentiert das Theater ferner zum fünften Mal die Theaterbiennale "Neue Stücke aus Europa", die sich mit der europäischen Gegenwartsdramatik beschäftigt.

Die Spielzeit 2011/2012 wird offiziell am 3. September mit einem großen Theaterfest eröffnet, das um 14.00 Uhr startet und bis tief in die Nacht auf allen Bühnen des Staatstheaters stattfindet, hieß es weiter.

Florian Bittler

(dapd )


 


 

Spielzeit
Inszenierung
Premieren
Spielplan
Staatstheater
Hessisches Staatstheater Wiesbaden
Theater

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Spielzeit" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: