Weitere Artikel
Deutsche Bundesstiftung Umwelt

Holger Zinke mit Deutschem Umweltpreis ausgezeichnet

(bo/ddp-hes). Der hessische Unternehmer Holger Zinke hat am Sonntag in Rostock den mit insgesamt 500 000 Euro dotierten Umweltpreis der Deutschen Bundesstiftung Umwelt (DBU) entgegengenommen. Der Gründer des Biotech-Unternehmens Brain AG aus Zwingenberg teilt sich die Auszeichnung mit Ernst Ulrich von Weizsäcker, dem Dekan der Donald Bren School für Umweltwissenschaft und -management der Universität Kalifornien.

Die Preisverleihung nahm Bundespräsident Horst Köhler vor. Köhler
rief dabei zu einer neuen industriellen Revolution zum Schutz der
Umwelt auf. Politik und Wirtschaft müssten an einem Strang ziehen, um
weg von fossilen Brennstoffen und hin zu erneuerbaren Energien und zu
einer besseren Energie- und Ressourcenproduktivität zu kommen.

Zinkes Firma arbeitet an Wirkstoffen auf natürlicher Basis, die in
der industriellen Produktion chemische Prozesse durch
umweltfreundliche Verfahren ersetzen oder verbessern sollen.

(rheinmain)


 


 

Deutscher Umweltpreis
Holger Zinke
Auszeichnung
Hessen
Rostock

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Deutscher Umweltpreis" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: