Weitere Artikel
TK in Hessen

4.300 gesetzlich Versicherte wählen Homöopathie

4.300 gesetzlich Versicherte der Techniker Krankenkasse (TK) in Hessen haben sich in diesem Jahr für eine homöopathische Behandlung entschieden, über die Hälfte (2.700) davon waren Frauen.

Egal ob Heuschnupfen, chronische Rückenschmerzen oder Hyperaktivität: Im-mer mehr Patienten setzen - oftmals ergänzend zur schulmedizinischen Behandlung - auf die sanfte Heilmethode, bei der Krankheitssymptome ganzheitlich und individuell behandelt werden.

In Zusammenarbeit mit dem Deutschen Zentralverein homöopathischer Ärzte bietet die TK seit Oktober 2009 die homöopathische Erst-Anamnese sowie die kürzere Folge-Anamnese auf Chipkarte an. Das Interesse an alternativen Heilmethoden bestätigt auch eine repräsentative Umfrage des Meinungsforschungsinstitutes Info: Zwei Drittel der Mitglieder aller gesetzlichen Krankenkassen zeigen Interesse am Thema Homöopathie und sind an homöopathischen Behandlungen interessiert. Vier von fünf Befragten sehen die Homöopathie als Ergänzung zur Schulmedizin - lediglich für jeden Fünften wäre sie ein Ersatz.

(Denise Jacoby)


 


 

Behandlung
Homöopathie
Versicherte
Heilmethode
Interesse

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Behandlung" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: