Sie sind hier: Startseite Rhein-Main Aktuell News
Weitere Artikel
GmbH-Reform stärkt den Mittelstand

IHK Wiesbaden begrüßt unkomplizierten Einstieg für Existenzgründer

Am 1. November tritt die GmbH-Reform in Kraft – aus Sicht der IHK Wiesbaden ein wichtiger Schritt, um die Gründung eines Unternehmens in Deutschland attraktiver zu machen. Die Reform erleichtert den Einstieg in die Gesellschaft mit beschränkter Haftung – die Rechtsform, die der deutsche Mittelstand am häufigsten wählt. Allein gut 6.900 Unternehmen im Bezirk der IHK Wiesbaden sind GmbHs. „Die Reform wurde von der Wirtschaft in der Region mit Spannung erwartet“, sagt Beate Scheibig, Rechtsexpertin bei der IHK Wiesbaden. So fragten bei der IHK schon seit Wochen Gründer und Unternehmer nach, wann das neue Gesetz endlich in Kraft trete.

Mit der Reform werde nun auch der Wettbewerbsnachteil der GmbH gegenüber ausländischen Rechtsformen wie der englischen Limited beseitigt. „Durch die Öffnung der ‚Gesellschaftsrechtsgrenzen’ in Europa war es zu einem regelrechtem ‚Kampf der Gesellschaftsformen’ gekommen“, stellt Scheibig fest. Auch in Wiesbaden haben sich inzwischen rund 250 Limiteds niedergelassen. „Nach der Reform müssen sich die Existenzgründer hierzulande nun nicht mehr unbekannten ausländischen Rechtsvorschriften unterwerfen.“

Zwar bleibt das Mindestkapital einer GmbH bei 25.000 Euro und wird nicht, wie ursprünglich geplant, auf 10.000 Euro gesenkt. Doch entsprechend der Forderung der IHK-Organisation hat der Gesetzgeber eine neue Gesellschaftsform eingeführt: die Unternehmergesellschaft , kurz UG (haftungsbeschränkt), die bereits mit einem Stammkapital von einem Euro gegründet werden kann. Dafür muss ab Gründung jährlich ein Viertel des Profits in eine Gewinnrücklage eingezahlt werden, bis ein Stammkapital in Höhe von 25.000 Euro erreicht ist.

Positiv bewertet die IHK Wiesbaden ebenfalls, dass Gründer ein neues Musterprotokoll nutzen können, das den bürokratischen Aufwand ebenso wie die Notarkosten deutlich verringert. „Daher ist die umfassende Reform der GmbH schon jetzt ein großer Erfolg“, sagt Scheibig, „es ist abzusehen, dass sie dem Mittelstand zu neuer Dynamik verhilft“.

Die IHK Wiesbaden berät Existenzgründer und alteingesessene GmbH-Geschäftsführer zu Fragen rund um die GmbH-Reform. Kontakt: IHK Wiesbaden, Beate Scheibig, Telefon 0611 1500-174, [email protected].

Quelle: IHK Wiesbaden 

(Redaktion)


 


 

GmbH-Reform stärkt Mittelstand; Existenzgründung unkompliziert; IHK GmbH-Reform

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "GmbH-Reform stärkt Mittelstand; Existenzgründung unkompliziert; IHK GmbH-Reform" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: