Sie sind hier: Startseite Rhein-Main Finanzen Finanz-News
Weitere Artikel
Finanzdienstleister Atos Worldline

Illegale Kreditkarten-Abbuchungen bis zu 5000 Euro

(bo/ddp-hes). Kunden verschiedener Banken, deren Kreditkarten-Abrechnungen vom Finanzdienstleister Atos Worldline bearbeitet wurden, sind einem Zeitungsbericht zufolge von illegalen Abbuchungen betroffen. Wie die «Frankfurter Rundschau» (Montagausgabe) berichtet, sind bei dem Blatt Schreiben von Kunden aus ganz Deutschland eingegangen, von deren Konten Unbekannte Beträge von bis zu 5000 Euro abgebucht hätten. Ob die Missbrauchsfälle etwas mit dem Daten-Paket der Berliner Landesbank LBB zu tun haben, das dem Blatt am Freitag zugespielt wurde, ist unklar.

Die Berliner Landesbank LBB und Atos Worldline haben dem Blatt
zufolge gegenüber Kunden bereits vor Bekanntwerden des Daten-Skandals
eingeräumt, dass deren Kreditkarten missbraucht wurden. Entsprechende
Briefe an Kunden lägen der Zeitung vor. So hatte Atos einem
Kreditkartenbesitzer bereits am 4. Dezember mitgeteilt: «Wir haben
(...) Anfragen auf Ihrem Kreditkartenkonto aus dem Internet
festgestellt." Mit dem Hinweis auf vermehrten Kreditkartenmissbrauch
seien die Kunden dann um Rückruf gebeten worden. Einen anderen
Warnbrief der LBB an einen Kunden habe es am 26. September gegeben.

Betroffen seien Kreditkarten der DiBa-Bank, die Amazon-Karte der
LBB, die ADAC Gold Mobile Doppel-Karte, Amazon-Visa und die
Amazon-Webmiles-Karte. Inhabern der betroffenen Kreditkarten rate die
Polizei, sich sehr genau die Abrechnungen anzusehen und bei
Unregelmäßigkeiten sofort die Bank zu kontaktieren. Atos stellt für
die Berliner Landesbank LBB, den größten Kreditkartenvergeber
Deutschlands, regelmäßig Abrechnungen her.

Die Polizei Frankfurt schließe nicht aus, dass mit den
Zehntausenden Kreditkarten-Daten illegale Käufe im Internet getätigt
wurden, hieß es weiter. «Wir können das im Moment nicht
ausschließen», zitiert das Blatt Polizeisprecher Karlheinz Wagner.
Derzeit lägen aber noch keine Anzeigen vor. LBB-Sprecher Marcus
Recher sagte der Zeitung, die Zahl von Missbrauchsfällen habe sich
seit anderthalb Jahren weltweit deutlich erhöht.

(Redaktion)


 


 

Finanzdienstleister
Atos Worldline
Illegal
Kreditkarten-Abbuchungen

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Finanzdienstleister" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: