Weitere Artikel
Immobilien

Deutlich mehr Immobilien-Investment in und um Frankfurt

In Frankfurt steigt die Nachfrage nach Grundstücken sowie nach Investments in Häuser und Wohnungen. Das Frankfurter Beratungsunternehmen ImmoConcept GmbH hat im ersten Halbjahr 2015 mehr als 1.000 Anfragen allein in diesem Bereich bearbeitet und mehr als 1.400 Beratungs-Honorarstunden geleistet. Das teilte Geschäftsführer Bernd Lorenz in seiner Halbjahresbilanz mit. „2015 wird ein sehr gutes Jahr, es wird 2014 deutlich toppen“, erklärte er. Der Umsatz der seit Jahresbeginn vermittelten Immobilien liegt 42 Prozent über dem Vorjahresvolumen.

Besonders die Mittelzentren rund um Frankfurt und auch periphere Wohnungslagen profitieren demnach von der starken Immobilien-Nachfrage. Dabei gebe es bei der Preisentwicklung nach wie vor einige Ausreißer, aber keine signifikanten Änderungen. „Eine Überhitzung sehen wir nicht“, betonte Lorenz. Bereits vor einem Jahr hatte er in einer eigenen Untersuchung dargelegt, dass das Risiko einer Immobilienblase im Großraum Frankfurt gering sei.

Bei Vermietungen setzt ImmoConcept auf seine Bestandskunden, forciert das Angebot aber derzeit nicht für Neukunden. „Die jüngsten wohnungspolitischen Entscheidungen haben zu einer großen Verunsicherung bei Verbrauchern und Vermietern geführt“, so Lorenz. Vielmehr setzt das Unternehmen auf eine qualifizierte Ausbildung neuer Fachleute und auf eine Ausweitung seines Mitarbeiterstamms, um den wachsenden und oft komplexen Anfragen von Immobilienbesitzern, Käufern und Investoren gerecht zu werden.

(Redaktion)


 


 

Frankfurt
Vermietungen
FrankfurtImmoConcept
Immobilien-Investment
Investments
Anfragen
Lorenz

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Frankfurt" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: