Sie sind hier: Startseite Rhein-Main Aktuell News
Weitere Artikel
  • 03.02.2016, 14:29 Uhr
  • |
  • Rhein-Main
Immobilienkauf

Worauf man beim Kauf einer Immobilie unbedingt achten muss

Immobilien sind als Wertanlagen nach wie vor beliebt. Die Preise sind stabil bis steigend, die eigenen Werte sind vor Inflation geschützt und es sind hohe Renditen möglich. Grundvoraussetzung hierfür ist allerdings, dass man sich für das richtige Gebäude entscheidet. Doch auf welche Dinge muss man dabei eigentlich achten? Hier gibt es die Antworten.

Was für ein Gebäude soll es überhaupt sein?

Zunächst einmal muss man sich entscheiden, ob man ein Massivhaus, ein Fertighaus oder ein Fachwerkhaus kaufen möchte. Diese Entscheidung hängt vor allem mit der technischen Restnutzungs- und Lebensdauer der Immobilie zusammen. Weiterhin spielt die Frage eine Rolle, wenn es um die Ermittlung eines Beleihungswertes geht. Die entsprechenden Informationen bekommt man bei der Objektbesichtigung bei der Einsichtnahme in die Bauakte.

Ein weiterer Faktor, der in diesem Zusammenhang eine Rolle spielt, ist die letzte Instandsetzung. Hier sollte man sich in jedem Fall informieren, ob und in welcher Form in nächster Zeit Modernisierungs- und Renovierungsarbeiten anstehen. Dieser Punkt ist vor allem deshalb so wichtig, weil übersehene Mängel später zu hohen Kosten führen können.

Neue Luxusimmobilien beliebt

Bei neuen Immobilien kann man davon ausgehen, dass sie in hervorragendem Zustand sind. Gerade in Ballungsgebieten wie Köln oder München ist es in diesem Zusammenhang sinnvoll, in neue Wohnungen zu investieren. Die Nachfrage ist groß und die Preise steigen. Ein gutes Beispiel für ein Bauprojekt dieser Art ist das Living Levels in Berlin von Maik Uwe Hinkel.

Hier erkennt man vor allem, welchen wichtigen Einfluss die Lage auf den Wert einer Immobilie hat. In Großstädten ist zentrumsnaher Wohnraum immer sehr begehrt. In Berlin gehören zu den gefragten Bezirken beispielsweise Friedrichshain, Mitte und Kreuzberg.

Ein weiterer wichtiger Faktor – die Betriebskosten

Lassen Sie sich vor dem Kauf Prüfungsprotokolle für die Heizungsanlage zeigen. Hier erkennen Sie, ob die Heizungsanlage regelmäßig kontrolliert wird. So erkennen Sie Mängel, ziehen Rückschlüsse auf den Zustand und können abschätzen, wann Reparaturen notwendig sein werden. Regelmäßige Wartungen sind deshalb sehr wichtig. So spart man Betriebskosten und schützt sich vor einem vorzeitigen Ausfall.

Die entsprechenden Informationen bekommen Sie bei der Objektbegehung und bei der Einsichtnahme der Bauakte. Weitere Details zum Zustand der Heizungsanlage bekommen Sie aus den Protokollen der Eigentümergesellschaft und natürlich vom Hausmeister und den Eigentümern. Suchen Sie hier vorab das Gespräch. So können Sie sicher sein, dass Sie nach dem Kauf der Immobilie später keine bösen Überraschungen erleben.

(Redaktion)


 


 

Immobilie
Zustand
Heizungsanlage
Inflation
Einsichtnahme
Gebäude
Wert
Kauf
Mängel

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Immobilie" - jetzt Suche starten:

Entdecken Sie business-on.de: