Sie sind hier: Startseite Rhein-Main Aktuell News
Weitere Artikel
Statistik

Importpreise steigen so stark wie seit zehn Jahren nicht mehr

(bo/ddp.djn). Die Importpreise in Deutschland steigen wegen der hohen Energiekosten weiter stark an.

Wie das Statistische Bundesamt am Freitag in Wiesbaden mitteilte, erhöhte sich der Index der Einfuhrpreise im Mai im Vergleich zum Vorjahresmonat um 8,5 Prozent. Das sei die höchste Jahresteuerungsrate seit November 2000 gewesen. Ökonomen hatten lediglich einen Anstieg von 7,7 Prozent vorausgesagt.

Im Vergleich zum April stiegen die Einfuhrpreise im Mai um 0,6
Prozent. Auch hier war lediglich ein Plus von 0,1 Prozent erwartet
worden. Im April hatten sich die Importpreise auf Jahressicht
ebenfalls bereits stark um 7,9 Prozent und im Monatsvergleich um 2,0
Prozent erhöht.

Der Preisanstieg bei den Importen sei vor allem auf höhere
Energiepreise zurückzuführen, teilten die Statistiker mit. Die Preise
seien binnen Jahresfrist um mehr als ein Viertel (26,8 Prozent)
geklettert. Binnen Monatsfrist hatten sie sich um 2,6 Prozent
verbilligt.

Vor allem verteuerte sich Rohöl mit einem Anstieg um 40,7 Prozent
im Vergleich zum Vorjahresmonat. Ebenso legten Mineralölerzeugnisse
mit einem Anstieg um 45,0 Prozent deutlich zu. Binnen Monatsfrist
sanken allerdings die Rohölpreise (minus 6.6 Prozent) und die Preise
für Mineralölerzeugnisse (minus 1,2 Prozent).

Die Preise für Erdgas waren im Mai 2010 den Angaben zufolge um 2,9
Prozent höher als im Mai 2009; im Vergleich zum Vormonat stiegen sie
um 2,8 Prozent. Dagegen lag das Preisniveau für Steinkohle deutlich
unter dem von Mai 2009 (minus 14,9 Prozent); gegenüber April 2010
verteuerten sich die Steinkohleimporte im Mai 2010 um 8,7 Prozent.

Der Einfuhrpreisindex ohne Erdöl und Mineralölerzeugnisse lag den
Angaben zufolge im Mai um 5,5 Prozent über dem Stand des Vorjahres.
Im Vergleich mit dem Vormonat legte er um 1,2 Prozent zu.

Der Index der Exportpreise lag im Mai um 3,6 Prozent über dem
Vorjahresniveau. Das sei die höchste Jahresteuerungsrate seit 2000
gewesen. Im Vergleich zum Vormonat wurde ein Anstieg um 0,5 Prozent
registriert.

(ddp-Korrespondent Ulrich Breitbach)


 


 

Mai
Vorjahresmonat
Vergleich
Importpreise
Anstieg
Einfuhrpreisindex
April
Mineralölerzeugnisse

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Mai" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: