Sie sind hier: Startseite Rhein-Main Aktuell News
Weitere Artikel
Verbraucherpreisindex

Inflationsrate auf ein Prozent gesunken

Das Verbraucherpreisniveau in Hessen lag im November nur noch um 1,0 Prozent höher als vor einem Jahr. Eine so niedrige Inflationsrate wurde zuletzt im Oktober 2006 gemessen.

Im Oktober 2008 hatte die Inflationsrate 2,0 und im September 3,3 Prozent betragen. Laut Statistischem Landesamt ist der erneute, deutliche Rückgang der Inflationsrate maßgeblich auf sinkende Preise für Mineralölprodukte sowie auf statistische Basiseffekte u.a. bei Nahrungsmitteln zurückzuführen.

Gegenüber dem Vormonat sank der Verbraucherpreisindex im November um 0,5 Prozent. Billiger als im Oktober waren u.a. Heizöl (minus 10,9 Prozent) und Kraftstoffe (minus 8,1 Prozent), frische Vollmilch (minus 9,8 Prozent), Butter (minus 5,2 Prozent) und Unterhaltungselektronik (minus 1,7 Prozent). Höhere Preise als im Oktober mussten die Verbraucher für Pauschalreisen (plus 2,3 Prozent), Wein (plus 0,3 Prozent) sowie für Bekleidung (plus 0,2 Prozent) bezahlen. Die Jahresteuerungsrate für Heizöl wurde erstmals in diesem Jahr negativ (minus 5,5 Prozent). Kraftstoffe kosteten im November sogar durchschnittlich 14,5 Prozent weniger als vor einem Jahr.

Quelle: IHK Frankfurt

(Redaktion)


 


 

IHK
Verbraucherpreisindex

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "IHK" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: