Sie sind hier: Startseite Rhein-Main Aktuell News
Weitere Artikel
GIZ

Hessischer Justizminister Hahn besucht GIZ

Der hessische Staatsminister für Justiz, Integration und Europa, Jörg-Uwe Hahn, besuchte gestern die Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH in Eschborn. Begleitet wurde er von Staatssekretärin Nicola Beer.

Als Stellvertretender Ministerpräsident des Bundeslands Hessen informierte sich Hahn über das neue Leistungsspektrum der GIZ, die seit dem 1. Januar 2011 die Kompetenzen von drei Organisationen bündelt: dem Deutschen Entwicklungsdienst (DED), der Deutschen Gesellschaft für Technische Zusammenarbeit (GTZ) GmbH und der Internationalen Weiterbildung und Entwicklung gGmbH , kurz Inwent, die ebenfalls viele Jahre eng mit dem Land Hessen zusammengearbeitet hat.

Hahn äußerte seine Zufriedenheit darüber, dass die GIZ auch nach der Fusion mit einem Sitz in Eschborn vertreten ist. „Ein Unternehmen, das weltweit tätig ist, braucht vor seiner Haustür einen Weltflughafen, von dem aus jeder Ort der Welt schnell erreichbar ist. Deshalb ist folgerichtig, dass die GIZ in Eschborn bleibt“, so Hahn. Zudem dankte Hahn der GIZ für die sehr gute Zusammenarbeit mit dem Bundesland Hessen.

Seit 2006 kooperieren beide Seiten als Partner in zahlreichen Projekten der internationalen Zusammenarbeit. Das Bundesland habe große Unterstützung durch die GIZ erfahren, sagte Hahn, zum Beispiel beim Rechtsstaatsdialog mit China. Im Zuge dieses Projekts haben chinesische Staatsanwälte und Richter Hessen besucht, um Einblicke in die Arbeit hiesiger Staatsanwälte und Gerichte zu gewinnen. Auch in der Mongolei arbeiten beide Seiten eng zusammen. Dort geht es den Partnern darum, in Kooperation mit der mongolischen Regierung einen geeigneten rechtlichen Rahmen für eine nachhaltige Wirtschaftsentwicklung zu schaffen. Weitere Kooperationen laufen in Vietnam und in Saudi-Arabien. Zu den Schwerpunkten der Zusammenarbeit zählen Umweltschutz, Bildung, Technologie und Wirtschaftsförderung.

In ihrem Treffen erörterten Minister Hahn, Staatssekretärin Beer und der GIZ-Vorstandssprecher Dr. Bernd Eisenblätter, wie beide Seiten ihre Zusammenarbeit auch in Zukunft fortsetzen und weiter ausbauen können.

Die Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH ist ein weltweit tätiges Bundesunternehmen. Sie unterstützt die Bundesregierung in der internationalen Zusammenarbeit für nachhaltige Entwicklung und in der internationalen Bildungsarbeit. Die GIZ trägt dazu bei, dass Menschen und Gesellschaften eigene Perspektiven entwickeln und ihre Lebensbedingungen verbessern.

(GIZ)


 


 

GIZ
Hahn
Zusammenarbeit
Bundesland Hessen
Seiten
Deutsche Gesellschaft
Eschborn
Internationale Zusammenarbeit GIZ GmbH

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "GIZ" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: