Weitere Artikel
Investment

Erfolgreiches Investment der MBG H für mittelhessisches Produktionsunternehmen

Sind die Pharmahandschuhe dicht? – Diese Frage kann weltweit kein Unternehmen besser beantworten als die MK Versuchsanlagen in Mücke. Der mittelhessische Weltmarktführer für Handschuhprüfgeräte und Produzent metallfreier Reinraumanlagen ist seit 1988 am Markt und zeichnet sich durch seinen Komplettservice aus. Von der Entwicklung über die Programmierung bis zur Montage und Wartung bieten die 45 Mitarbeiter der Manufaktur für ihre Kunden aus dem Pharma- und Forschungsbereich einen Rundumservice. Vor rund zwei Jahren ging das Unternehmen auf die Suche nach einem Investor für seine Expansionspläne und konnte die Mittelständische Beteiligungsgesellschaft Hessen, MBG H, gewinnen. – Eine fruchtbare und erfolgreiche Kooperation für beide Unternehmenspartner, wie sich heute zeigt.

Persönliche Finanzierungsberatung für MK

„Wir haben uns für die nötige Finanzspritze an die MBG H gewandt, weil dieser Investor über überdurchschnittlich viel Erfahrung im Bereich Finanzierung des Mittelstands, u.a. Life Science, verfügt und zu dem ein exzellenter Netzwerkpartner ist“, erklärt Dr. Dirk Rosencrantz, Mitglied der Geschäftsleitung. Besonders schätzen gelernt hat der MK-Finanzanalyst die persönliche Kommunikation und die Beständigkeit der Berater im Laufe seiner Verhandlungen mit der MBG H. Die 1971 gegründete Gesellschaft mit Sitz in Frankfurt am Main hat die Förderung der hessischen Wirtschaft zum Ziel und kann als Partner auf Zeit kleine und mittelständische Betriebe mit bis zu 75 Millionen Umsatz in Form von stillen Beteiligungen bei der Finanzierung ihrer Investitionsvorhaben unterstützen.

Beteiligung bis zu 1,5 Mio. Euro

„Wir können ein breites Spektrum mit Beteiligungskapital abdecken“, bringt es Jürgen Zabel, Geschäftsführer der MBG H, auf den Punkt. Im Investitionsfokus stehen hierbei Unternehmen, die in ihrem Markt etabliert sind und über interessante Innovations- und Wachstumsperspektiven verfügen. Die Finanzierungsmöglichkeiten der MBG H reichen vom Expansionsvorhaben über die Entwicklung innovativer Verfahren bis hin zu Markteinführungen und Nachfolgeregelungen. Mit dem so genannten Mikromezzanine-Programm kann die Gesellschaft unter anderem zur Gründung eines Unternehmens zwischen 5.000 und 50.000 Euro bereitstellen. Für größere Vorhaben können die Beteiligungen der MBG H bis zu 1,5 Millionen Euro betragen.

Vorteile der stillen Beteiligung

Die Vorteile der Bereitstellung von Eigenkapital in Form einer stillen Beteiligung über die MBG H für ein Unternehmen wie die MK Versuchsanlagen liegen auf der Hand: Die günstigen Konditionen sind über die gesamte Laufzeit konstant, die MBG H mischt sich nicht in die Entscheidungen des Unternehmers ein und verlangt keine Sicherheiten von ihm. Im Gegenteil, die Beteiligungsgesellschaft ist ein langfristiger Finanzierungspartner. Der Unternehmer hingegen kann, wenn er möchte, innerhalb eines Jahres kündigen. Die Rückzahlung erfolgt zum Nominalwert der Beteiligung.

Lohnenswerte Partnerschaft

Für die MK Versuchsanlagen hat sich die Beteiligung der MBG H gelohnt. Die Expansionspläne wie den Ausbau des Produktionsbereichs und des Vertriebs sowie die Realisierung neuer Produkte und Professionalisierung der Organisation konnten inzwischen bereits in Teilen umgesetzt werden. Durch die Eröffnung neuer Vertriebswege wird das Unternehmen seine Produkte in Zukunft auch nach Asien,USA und Osteuropa exportieren.

(Redaktion)


 


 

MBG H
Unternehmer
MK Versuchsanlagen
Expansionspläne
Expansionsvorhaben
Form

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "MBG H" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: