Sie sind hier: Startseite Rhein-Main Lifestyle
Weitere Artikel
Jagdsaison eröffnet

Wilde Köstlichkeiten im Kempinski Hotel Gravenbruch Frankfurt

Ab 2. November macht das Forsthaus Restaurant im Kempinski Hotel Gravenbruch Frankfurt seinem Namen wieder alle Ehre – mit vielerlei köstlichen Wildspezialitäten aus hessischen Wäldern, zubereitet nach klassischen aber auch außergewöhnlichen Rezepten.

Offiziell eröffnet wurde die neue Wildsaison im Beisein von Staatssekretär Mark Weinmeister vom Hessischen Ministerium für Umwelt, Energie, Landwirtschaft und Verbraucherschutz. Er zeichnete Wildlieferanten, von denen auch die Forsthaus-Küche ihr Wild bezieht, mit der Urkunde „Geprüfte Qualität – Hessen“ der Marketinggesellschaft „Gutes aus Hessen“ aus. Anschließend
präsentierte das Küchenteam seine diesjährige Wildspeisekarte mit
erlesenen Köstlichkeiten unter Verwendung frischer Stücke von Rot-,
Dam- und Schwarzwild.

Im Herbst kommt traditionell Deftiges auf den Tisch – und auf die saisonale Wildkarte vom Forsthaus Restaurant im Kempinski Hotel Gravenbruch Frankfurt. Speziell für die Liebhaber natürlichen Wildbrets aus hessischen Wäldern hat das Küchenteam sich für die Wildsaison ab 2. November wieder einiges einfallen lassen. Zur Vorspeise empfiehlt das Haus eine Kürbisschaumsuppe mit Tranchen vom Wildschinken (11 Euro) oder Feldsalat
mit Nussvinaigrette und Preiselbeeren mit Carpaccio vom einheimischen Reh (17 Euro).

Bei den Hauptspeisen fällt die Wahl schwer zwischen Rehrücken
unter der Mohnkruste mit Aprikosen an Vanillepolenta (27 Euro) oder Hirschkalbskotelett mit Haselnussspätzle an sautiertem Spitzkohl (28 Euro). Abgerundet werden kann das Wild-Mahl zum Beispiel mit einem warmen Quittenstrudel an Tonkabohnensauce (8 Euro).
Bereits im dritten Jahr kooperiert das idyllisch im Wald vor den Toren
Frankfurts liegende Hotel wieder mit der Marketinggesellschaft „Gutes aus Hessen GmbH“. Für den besonderen Einsatz bei der Verwendung und Verarbeitung von regionalem Wildfleisch erhält das Forsthaus Restaurant zur feierlichen Eröffnung der Wildsaison aus der Hand von Staatssekretär Mark Weinmeister, Hessisches Ministerium für Umwelt, Energie, Landwirtschaft und Verbraucherschutz, die Auszeichnung „Geprüfte Qualität – Hessen“.

Tischreservierungen unter Telefon 069–38988660 oder per E-Mail an
[email protected].

(Redaktion)


 


 

Forsthaus Restaurant
Kempinski Hotel Gravenbruch Frankfurt
Wildsaison
Hessen
Umwelt
Verbraucherschutz
Küchenteam
Staatssekretär Mark Weinmeister

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Forsthaus Restaurant" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: