Weitere Artikel
Verkaufsoffen?

Kirchen und Gewerkschaften gründen "Allianz für den freien Sonntag"

(bo/dapd-hes). Gewerkschaften und Kirchen in Hessen haben sich zu einer "Allianz für den freien Sonntag" zusammengeschlossen.

Das Bündnis wolle sich für den Sonntagsschutz, die Begrenzung der Ladenöffnungszeiten und bessere Kontrollen bei bestehenden Ausnahmeregelungen einsetzen, teilte die Gewerkschaft ver.di am Dienstag in Frankfurt mit. Der Allianz gehören neben ver.di auch die Gewerkschaft der Polizei (GdP) sowie die evangelischen und katholischen Kirchen Hessens an.

Die Feiertags- und Sonntagskultur werde "aufs Spiel gesetzt", da arbeitsfreie Zeit zunehmend nur noch als ungenutzte Ressource und verschenkter Wettbewerbsvorteil gesehen werde, hieß es in dem Gründungsaufruf des Bündnisses. Diesem Trend müsse etwas entgegengesetzt werden. Wenn Ende 2011 das hessische Ladenöffnungsgesetz neu verhandelt werde, seien weitere Lockerungen der Öffnungszeiten an Sonn- und Feiertagen zu befürchten.

Die "Allianz für den freien Sonntag" wurde den Angaben zufolge bereits 2006 auf Bundesebene gegründet. Seither hätten sich deutschlandweit zahlreiche regionale Bündnisse nach diesem Vorbild organisiert.

(dapd )


 


 

Gewerkschaft
Sonntag
Bündnisse
Kirchen

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Gewerkschaft" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: