Weitere Artikel
Alte Oper Frankfurt

Komponist Kagel gestorben - Heil übernimmt Auftaktkonzerte

(bo/ddp-hes). Der deutsch-argentinische Komponist Mauricio Kagel ist tot. Ursprünglich sollte der am Donnerstag in Köln im Alter von 76 Jahren verstorbene Kagel im Rahmen des Auftakt-Festivals der Alten Oper Frankfurt am 22. und 24. September zwei Konzerte des Ensembles Modern leiten, teilte das Konzerthaus am Donnerstag mit. Mit diesen beiden Konzerten wollte die Alte Oper ihre Spielzeit 2008/2009 eröffnen. Nunmehr würden diese Konzerte im Andenken an Kagel von dem Clemens Heil dirigiert. Heil ist derzeit Stipendiat der Internationalen Ensemble Modern Akademie und hat zusammen mit Kagel bereits die Proben für die Konzerte geleitet.

Der am 24. Dezember 1931 in Buenos Aires geborene Kagel gilt als
einer profiliertesten Komponisten der zeitgenössischen Musik. Einen
Namen machte sich Kagel besonders im Bereich des Musiktheaters, wo er
das «instrumentale Theater» mitprägte, ein Art Konzert, bei dem auch
Mimik, Gestik und Handlungen der Musizierenden einbezogen werden. Für
Aufsehen sorgte seine Anti-Oper «Staatstheater», die zeitweise unter
Polizeischutz aufgeführt werden musste. Bekannt wurde Kagel auch mit
selbst entwickelten Instrumenten und Spieltechniken. Zu seinem Werk
gehören Bühnen-, Orchester- und Kammermusikwerke, aber auch Filme,
Hörspiele und Essays.

(rheinmain)


 


 

Alte Oper Frankfurt
Alte Oper
Mauricio Kagel
Auftakt-Festival
Clemens Heil

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Alte Oper Frankfurt" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: