Sie sind hier: Startseite Rhein-Main Marketing Marketing News
Weitere Artikel
  • 28.07.2015, 17:02 Uhr
  • |
  • Rhein-Main
Kundenbindung

Werbegeschenke für eine stärkere Kundenbindung

Jedes Unternehmen ist maßgeblich auf die Zufriedenheit seiner Kunden angewiesen. Es ist daher immer eine gute Idee, die Kundschaft hin und wieder mit Werbeartikeln zu überraschen, um die Kundenbindung zu stärken.

Was sind Werbegeschenke?

Werbeartikel sind kleine Geschenke, die als Werbemittel an die Kundschaft und an Interessenten verteilt werden. Oft handelt es sich dabei um recht günstige, kleine Artikel. Aber auch hochwertige Geschenke für die langjährigen Stammkunden kommen in Frage. Meistens werden die Werbeartikel auf Veranstaltungen des Unternehmens verteilt oder per Post zusammen mit Einladungen oder anderen Werbemitteln verschickt.

Kundenbindung clever erhöhen

Jedes Unternehmen kann mit Werbegeschenken die Kundenbindung stärken, sodass die Wahrscheinlichkeit für Folgeaufträge steigt. Generell verfolgen Werbegeschenke zwei Ziele: Die Kundenbindung und die Kundenneugewinnung. In der Regel haben die kleinen Geschenke für den Beschenkten einen praktischen Nutzen. Das ist wichtig, damit der Kunde sich später beim täglichen Einsatz des Geschenks an das Unternehmen erinnert. So bleiben Werbetreibende lange im Kopf der Kunden. Aus diesem Grund sind Werbeartikel mit einem langfristigen Nutzen immer sinnvoller als Geschenke, die nach einmaliger Verwendung nicht mehr zu gebrauchen sind. Ein Grund mehr für Unternehmer, auf hochwertige und sinnvolle Werbegeschenke zu setzen.

Generell sollten die Werbeartikel nicht wahllos gekauft und verteilt werden. Das Angebot an Werbegeschenken ist praktisch grenzenlos, weshalb es unbedingt notwendig ist, eine eigene Strategie zu entwickeln. Das Geschenk sollte so ausgewählt werden, dass es sowohl zum Unternehmen als auch zum Kundenkreis passt. Daher ist es sinnvoll, sich vorab einige Fragen zu stellen, um die Entscheidung zu erleichtern.

Welche Arten von Werbegeschenken gibt es?

Am häufigsten werden Streuartikel als Werbegeschenk eingesetzt. Sie sind preisgünstig und können an eine große Anzahl von Kunden verteilt werden. Dazu gehören:

  • Schlüsselanhänger
  • Kugelschreiber
  • Flaschenöffner
  • Feuerzeuge

Die kleinen und handlichen Geschenke sind im Alltag nützlich und werden daher oft verwendet.

Darüber hinaus kommen Mailingartikel in Frage. Es handelt sich dabei um Werbeartikel, die zum Versand von Werbung geeignet sind. Sie werden mit Broschüren oder Katalogen an die Adresse des Kunden geschickt, weshalb es meist leichte, einfache Geschenke sind.

Hochwertige Produkte werden nur an langjährige, treue Kunden oder Geschäftspartner verschenkt. Sie werden mit Sorgfalt und individuell ausgewählt, um die Kundenbindung und Geschäftsbeziehungen zu stärken.

Das richtige Werbegeschenk finden

Schneider.de empfiehlt Kugelschreiber als Werbemittel, da ein Stift ein Gebrauchsartikel ist und immer gerne angenommen wird. Wer jedoch etwas ausgefalleneres vorzieht, kann diese Fragen zur Findung des geeigneten Werbeartikels nutzen:

Wer sind wir?

Marketing sollte immer am Profil des Unternehmens orientiert sein. Daher wird sich ein Familienunternehmen, das schon seit vielen Jahren Erfolg hat, ganz anders darstellen als ein modernes und junges Start-Up. Da Werbegeschenke die Selbstdarstellung unterstreichen sollten, müssen sie auf das Unternehmen angepasst werden. Das gilt zum einen für die Auswahl des richtigen Geschenks und zum anderen auch für das Design. Es sollte sich also unbedingt das Corporate Design und das Logo des Unternehmens auf dem Werbegeschenk wiederfinden.

Warum werben wir?

Um das passende Geschenk auszuwählen, sollte der Werbetreibende im Voraus festlegen, welches Ziel die Werbemaßnahme überhaupt hat. Sollen neue Kunden gewonnen oder bestehende Kunden fester gebunden werden? Soll ein Dankeschön für die langjährige Treue ausgesprochen werden? Oder kann mit dem Geschenk auf aktuelle Änderungen im Sortiment hingewiesen werden? Ist bei dem letzten Vertragsabschluss vielleicht etwas schief gelaufen und das Geschenk dient als kleine Entschuldigung? Wer ein klares Ziel vor Augen hat, wird leichter herausfinden, welche Werbegeschenke in Frage kommen.

Welche Zielgruppe habe ich?

Natürlich sollten die Werbeartikel auch auf die Zielgruppe des Unternehmens abgestimmt werden, damit überhaupt ein Mehrwert entstehen kann. Eine Zielgruppe, die hauptsächlich Personen unter 20 Jahren umfasst, wird sich über einen USB-Stick eher freuen als eine Zielgruppe, die sich zum Großteil aus Menschen zusammensetzt, die älter sind als 60 Jahre. Darüber hinaus sollte vorab geklärt werden, ob in der Zielgruppe mehr Privatpersonen oder mehr geschäftliche Kunden vertreten sind.

Welche Botschaft möchte ich übermitteln?

Bei der Auswahl des Werbegeschenks sollte nicht vergessen werden, dass sie auch das Image eines Unternehmens übermitteln. Deshalb ist es wichtig, das Produkt sorgfältig und mit viel Planung auszuwählen. Andernfalls läuft man Gefahr, dass der Empfänger das Geschenk als unpassend oder nutzlos empfindet. Im schlimmsten Fall könnte der Beschenkte einen negativen Eindruck vom Unternehmen erhalten, wenn das Geschenk zu billig wirkt. Daher ist es unvermeidlich, qualitativ hochwertige Geschenke auszuwählen, die Zuverlässigkeit und Beständigkeit ausstrahlen.

Wie hoch ist das zur Verfügung stehende Budget?

Zu guter Letzt kann die Auswahl der zahlreichen Werbeartikel noch weiter eingeschränkt werden, indem das zur Verfügung stehende Budget eingerechnet wird. Dabei spielt vor allem die benötigte Stückzahl der Artikel eine wichtige Rolle. Wenn nur einige wenige Stammkunden eine Weihnachtsüberraschung erhalten sollen, darf das Geschenk ruhig etwas kostenintensiver ausfallen. Die günstigen Streuartikel sind hingegen perfekt, wenn bei großen Veranstaltungen Geschenke in einer hohen Stückzahl benötigt werden.

(Redaktion)


 


 

Beschenkte
Werbegeschenke
Streuartikel
Zielgruppe
Werbemittel
Auswahl

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Beschenkte" - jetzt Suche starten:

Entdecken Sie business-on.de: