Sie sind hier: Startseite Rhein-Main Marketing Marketing News
Weitere Artikel
  • 17.01.2017, 13:34 Uhr
  • |
  • Rhein-Main
Kundenwünsche

Worüber freuen sich Ihre Kunden?

Wer in Anbetracht dieser doch recht simplen Frage stutzt, der ist vermutlich kein Unternehmer. Denn ein Unternehmen ist umso erfolgreicher, je näher es an den Kundenwünschen ist.

Kurz gesagt: Wer weiß, was Kunden wünschen, kann diese Wünsche aufnehmen – und daraus letztlich Umsatz und Gewinn generieren. Auch deshalb ist es essentiell wichtig, die Wünsche der eigenen Kunden und potenzieller Neukunden aus der fokussierten Zielgruppe zu kennen. Wie Kundenwünsche im Bereich Werbemittel erfolgreich erfüllt werden können, ist Thema dieses Beitrags.

Kunden freuen sich über Geschenke – doch wie sollen diese aussehen?

Sicherlich ist das Geschenk abhängig von der Branche. Die Erfahrung zeigt, dass passende Geschenke nachhaltig Eindruck machen und dass (potenzielle) Kunden die schenkende Firma entsprechend präsent behält. Die folgenden Fallbeispiele machen deutlich, welche Kundengeschenke wie ankommen.

  1. Schlüsselanhänger, Kugelschreiber oder Feuerzeuge bedrucken, sind die Klassiker. Dabei handelt es sich um sogenannte Streuartikel, die Kunden gerne mitnehmen. Auf das ausgewählte Werbegeschenk (das Notizbuch, die Tragetasche oder das bedruckte Stabfeuerzeug) werden mit dem passenden Druckverfahren das Logo, der Slogan oder die Kontaktdaten aufgedruckt. Dabei ist die Qualität des Werbemittels besonders wichtig. Ein Feuerzeug kann noch so attraktiv bedruckt sein, doch wenn es nicht funktioniert, ist nicht nur die Werbewirkung dahin. Auch das Unternehmen landet schnell in der „Ramsch“-Schublade – ebenso übrigens, wie wenn ein Kugelschreiber nicht schreibt, ein Schlüsselanhänger bricht oder eine Tragetasche reißt.
  2. Wer Geschenke für die Handwerksbranche sucht, der ist mit praktischen Dingen gut beraten. Notizblöcke mit Spiralbindung, Zollstöcke (oder edle Maßbänder) sowie robuste Schreibgeräte sind hier gefragt. In diesem Fall scheint die Haltbarkeit und die Nutzbarkeit ein entscheidendes Kriterium zu sein. Wenn das Schreibgerät nur auf speziellem Papier schreibt, ist das für den Handwerker ebenso unbrauchbar wie ein Zollstock, der zwar ansprechend aussieht, aber nur 30 Zentimeter misst.
  3. Bei der Kundengruppe Familie, Kinder und Frauen zählen emotionale Faktoren. Die Frau, die ein schickes Handtuch von einem Wellnesshotel bekommt, behält es in guter Erinnerung und bucht dort vermutlich gerne wieder. Wenn der Nachwuchs dann noch eine praktische Trinkflasche (mit Namensschild) erhält, dann trifft das den Nerv der modernen Familie, die auf die Nutzbarkeit der Geschenke bedacht ist.

Welchen Stellenwert hat der Werbemittelmarkt?

Eine Studie des Gesamtverbands der Werbeartikel-Wirtschaft e.V. zeigt, dass Kugelschreiber und Feuerzeuge zu bedrucken für viele Branchen gut eingesetztes Marketing-Budget ist. Die Praxis sieht so aus: „Insgesamt setzen bereits 47 Prozent aller Unternehmen Werbeartikel im Bereich der Kundenkommunikation ein, es dominieren dabei ganz klar die Streuartikel im Wert von bis zu 10 Euro. Gerade mit diesen kleinen und kostengünstigen Aufmerksamkeiten kann man extrem viele Personen in der Zielgruppe erreichen.“

Die für Unternehmen wichtigsten Ansprüche an ein Werbemittel sind diese:

  • Das Preis-Leistungs-Verhältnis muss passen (deswegen sind bedruckte Feuerzeuge und Kugelschreiber nach wie vor die Renner im Markt).
  • Die Funktion des Werbemittels muss gewährleistet sein, was bereits im vorangegangenen Absatz deutlich erläutert wurde. Grundsätzlich gilt: Je besser die Funktion ist, desto häufiger wird das Produkt genutzt und bei jeder Nutzung wird der Kunde an das Unternehmen erinnert.
  • Die Qualität der Produkte muss sehr gut sein, denn von der Qualität der Geschenke werden Rückschlüsse auf die Qualität des Unternehmens und dessen Produkte gezogen.
  • Das Produkt muss zum Unternehmen (und zur Zielgruppe passen). Für einen Spielwarenhersteller wäre es beispielsweise ein Fauxpas, Feuerzeuge zu bedrucken. Wer indes Duftlampen herstellt, kann mit bedruckten Feuerzeugen prima punkten.
  • Das Design hat in den letzten Jahren an Stellenwert gewonnen. Das ist auf die Vielzahl an jungen, modernen Unternehmen zurückzuführen, die ein ausgeklügeltes Corporate Design haben und das eben auch im Werbemittel aufleben lassen möchten.
  • Mit Blick auf das soeben erwähnte Corporate Design ist Unternehmen tendenziell auch die Werbefläche wichtig. Einmal mehr gewinnt die Idee, Feuerzeuge zu bedrucken, denn auf einem Feuerzeug ist mehr Fläche vorhanden, als beispielsweise auf einem Kugelschreiber.

Tipp: Wer auf eine ausgeklügelte Marketing-Strategie setzt, muss nicht nur auf die Klassiker im Werbemittelsektor setzen, sondern sollte auch das Produktdesign und die Verpackung berücksichtigen.

(Redaktion)


 


 

Feuerzeug
Geschenk
Kugelschreiber
Bereich Werbemittel
Produkt
Qualität
Haltbarkeit
Zielgruppe

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Feuerzeug" - jetzt Suche starten:

Entdecken Sie business-on.de: