Weitere Artikel
Veranstaltungstipp

Lars Reichow - Der Unterhaltungskanzler

In einer Zeit, in der sich viele Deutsche Heidi Klum als Familienministerin vorstellen können und Deutschland beim Eurovision Song Contest mal wieder die letzten Plätze belegt, in der sich das Augenmerk auf das Dekolleté der Regierungschefin legt und die Grabenkämpfe zwischen rechts(s)schaffenden und linksdrehenden Kulturen toben, da braucht es einen, der das Ruder herumreißt.

Und endlich hat das Warten ein Ende, denn der Mainzer Kabarettist Lars Reichow greift nach der Macht: Kleinkunst statt Cohiba, Seriosität statt Saumagen und Genialität statt Gazprom. Als Unterhaltungskanzler möchte er neue Maßstäbe setzen und geht seinen Weg beharrlich wie der amerikanische Gouverneur, der als barbarischer Conan begann und jetzt den Sonnenstaat Kalifornien regiert.

Reichow macht reinen Tisch in verkrümelten Wohnungen, entreißt den Schwiegereltern die Richtlinienkompetenz, wagt mit Carla Bruni auf dem internationalen Parkett ein Tänzchen und löscht alle Konten in Liechtenstein. Gewohnt pointiert erkennt der Kleinkunstpreisträger die Zeichen der Zeit und schmiedet daraus eine Regierungserklärung, die keine Fragen offen lässt.

Termin: 10.11.2009 Beginn: 20.00 Uhr Ticketpreise: 14,00 € / 18,50 € / 22,50 € (zzgl. Gebühren) Tickets gibt es an den VVK-Stellen von Frankfurt Ticket, z.Bsp. beim Hanauer Anzeiger in der Hammerstraße, Hanau oder unter www.frankfurt-ticket.de. Ticket-Hotline 069 / 13 40 400.

(Redaktion)


 


 

Lars Reichow
Culture Club
Pulvermühle
Unterhaltungskanzler
Heidi Klum
Eurovision Song Contest
Regierungschef
Parteien
Satire

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Lars Reichow" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: