Sie sind hier: Startseite Rhein-Main Aktuell News
Weitere Artikel
Unsinnig

Lautenschläger kritisiert Milchpolitik der EU-Kommission

(bo/ddp-hes). Hessens Agrarministerin Silke Lautenschläger (CDU) hat die Milchpolitik der EU-Kommission kritisiert. «Dass Brüssel weiterhin stur an einer völlig unsinnigen Erhöhung der Milchquote festhalten will, ist ein falsches Signal», sagte Lautenschläger am Mittwoch vor Agrarexperten, Vertretern der Milch- und der Landwirtschaft in Friedrichsdorf (Hochtaunuskreis). Agrarkommissarin Mariann Fischer Boel scheine aus der derzeitigen Krise auf dem Milchmarkt «nichts gelernt zu haben».

Lautenschläger hatte sich Ende August per Brief an die EU gewandt und gefordert, auf die geplante Quotenanhebung zu verzichten. «Die Zeit für die von niedrigen Milchpreisen gebeutelten Bauern drängt», mahnte die CDU-Politikerin. Es bestehe die Gefahr, dass es viele Bauernhöfe bald nicht mehr gebe. Die Ministerin schlug vor, die Milchproduktion über ein Milchquoten-Stilllegungsprogramm um fünf Prozent zu verringern. Landwirte sollten dafür mit sechs Cent pro Kilogramm und Jahr entschädigt werden.

Außerdem solle der sogenannte Interventionspreis für Milch zeitlich befristet angehoben werden. Dieser Preis ist ein von der EU festgelegter garantierter Mindestpreis für bestimmte landwirtschaftliche Erzeugnisse. «Dieses Maßnahmenpaket funktioniert natürlich nur im Zusammenspiel aller einzelnen Punkte», betonte die Ministerin: «Wenn die EU jedoch weiter auf stur schaltet, gefährdet sie den Fortbestand der flächendeckenden Landwirtschaft.»

 Die Grünen bezeichneten die Vorschläge Lautenschlägers als «halbherzigen Vorstoß». Besser sei ein freiwilliger Verzicht der Milchbauern auf etwa fünf Prozent der jeweiligen Betriebsquote gegen eine entsprechende Entschädigung. Mit dieser Maßnahme würde die Milchmenge verringert, der Markt entlastet und der Erhalt der Milchbetriebe gewährleistet.

(Redaktion)


 


 

Ministerin
Bauern
Silke Lautenschläger
Milchpolitik
Brüssel
Kritik
Mindestpreis
Milchbauern

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Ministerin" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: