Sie sind hier: Startseite Rhein-Main Aktuell News
Weitere Artikel
Leichter Rückgang

Umsatz in hessischer Industrie geht leicht zurück

Der Umsatz der hessischen Industrie ist in den ersten zehn Monaten 2012 auf Jahressicht leicht gesunken. Von Januar bis Oktober erlösten die Industriebetriebe 86,9 Milliarden Euro und damit 0,7 Prozent weniger als im Vorjahreszeitraum, wie das Statistische Landesamt am Donnerstag in Wiesbaden mitteilte.

Die Inlandsumsätze gingen demnach um 1,1 Prozent auf rund 42 Milliarden Euro zurück, die Auslandsumsätze um 0,4 Prozent auf 44,9 Milliarden Euro. Dabei setzten die Betriebe innerhalb der Eurozone 1,9 Prozent weniger um, außerhalb der Eurozone 1,1 Prozent mehr.

Im Oktober lag der Umsatz der Industrie bei 8,88 Milliarden Euro, ein Plus von 3,5 Prozent im Vergleich zum Vorjahr, wie die Statistiker mitteilten. Dazu trugen den Angaben zufolge vor allem die Auslandsumsätze mit einem Plus von 8,8 Prozent auf 4,64 Milliarden Euro bei. Die Geschäfte im Inland hatten mit 4,24 Milliarden Euro ein um 1,8 Prozent geringeres Volumen.

Laut Statistik beschäftigten die Betriebe im Oktober mehr Menschen als im Vorjahreszeitraum, der Zuwachs schwächte sich jedoch weiter ab. Mit 357.700 arbeiteten 0,3 Prozent mehr Menschen in der Industrie als im Oktober 2011, im Juli waren es noch ein Prozent mehr, zu Jahresbeginn sogar drei Prozent mehr.

(dapd)


 


 

Oktober
Industrie
Auslandsumsätze
Umsatz
Plus
Vorjahreszeitraum
Eurozone

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Oktober" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: