Sie sind hier: Startseite Rhein-Main Bizz Tipps Bizz-Wissen
Weitere Artikel
Steuererklärung

Leistungen der Unfallversicherung sind steuerfrei

(bo/ddp.djn). Wer von seiner privaten Unfallversicherung Zahlungen erhält, muss diese nicht versteuern. Das hat das Finanzgericht Rheinland-Pfalz (AZ: VI R 3/08) entschieden.

In dem Fall hatte ein Mann nach einem Unfall und einer daraus resultierenden Vollinvalidität Zahlungen aus einer Gruppenunfallversicherung erhalten, die der Arbeitgeber abgeschlossen hatte. Der Arbeitgeber führte für die Versicherungssumme Lohnsteuern ab, die der verunglückte Mann vom Finanzamt erstattet haben wollte. Zu Recht, wie die Richter entschieden. Denn die Leistungen der Unfallversicherung sind kein Ersatz für Arbeitslohn und deshalb nicht steuerpflichtig. Das Finanzamt hat die Entscheidung nicht akzeptiert, sodass jetzt der Bundesfinanzhof (AZ: VI R 3 /08) entscheiden muss.

(rheinmain)


 


 

Unfallversicherung
Steuer

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Unfallversicherung" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: