Sie sind hier: Startseite Rhein-Main Marketing Marketing News
Weitere Artikel
Imagekampgane ohne Sinn

Lidl geht erstmals ins Fernsehen

Ab sofort startet mit einem 89-sekündigen Spot eine groß angelegte Kampagne von Lidl im deutschen Fernsehen, danach kommen auch 40- und 30-Sekünder zum Einsatz. Die Kampagne ist auf allen großen Sendern zu sehen.

Unter dem Claim "Lidl lohnt sich" werden mit einem Augenzwinkern alltägliche Situationen gezeigt, die Verbraucher mit Produkten des Discounters erleben. Kommuniziert werden sollen vor allem Qualität, Preiswürdigkeit und die Freundlichkeit des Personals . Die "Lidl lohnt sich"- Spots sollen laut Unternehmen "ein Versprechen" von Lidl an seine Kunden, an die über 50.000 Mitarbeiter, mehr als 1.600 Auszubildende und an Lieferanten und Geschäftspartner sein. Die Kampagne wurde für alle relevanten Zielgruppen und über alle Kommunikations-Kanäle konzipiert und ist auch in den Filialen und auf der Lidl-Website zu sehen.

Die Kreation stammt von der im Januar 2008 gegründeten Werbeagentur Freunde des Hauses, Hamburg. Die Entscheidung für die Agentur fiel im Frühjahr nach einem Agentur-Wettbewerb. Verantwortlich zeichnet das Team um die geschäftsführenden Gesellschafter Thore Jung und Olaf Berg.

(rheinmain)


 


 

Lidl
Imagekampagne
Skandal
Mitarbeiter

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Lidl" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: