Weitere Artikel
Nachrichtenmagazin «Der Spiegel»

Lufthansa will alleinigen Zugriff auf Germanwings

(bo/ddp-hes). Nach den gescheiterten Gesprächen über eine Fusion des Billigfliegers von Lufthansa, Germanwings, mit den Fluggesellschaften TUIfly und der Thomas-Cook-Tochter Condor plant die größte deutsche Airline offenbar einen Alleingang. Bereits auf der nächsten Aufsichtsratssitzung am 3. Dezember soll beschlossen werden, Germanwings enger an den Konzern zu koppeln, wie das Nachrichtenmagazin «Der Spiegel» am Samstag vorab berichtete. Damit würde die Lufthansa erstmals direkten Zugriff auf Germanwings bekommen.

Die Fluglinie befindet sich bislang noch zu 100 Prozent im Besitz
der Lufthansa-Regionaltochter Eurowings. Die wiederum gehört jeweils
zu rund der Hälfte dem Lufthansa-Konzern und dem Bauunternehmer
Albrecht Knauf, der seine Anteile allerdings bis zum Jahresende an
den Partner abgeben will. Germanwings könnte nach Angaben des
Magazins künftig verstärkt mit ausländischen Wettbewerbern wie
Ryanair oder Easyjet konkurrieren. Langfristig könnte die
Billigairline sogar einige dezentrale Strecken der Lufthansa abseits
der großen Verkehrsdrehscheiben übernehmen.

(rheinmain)


 


 

Germanwings
Billigflieger
TUIfly
Thomas-Cook
Condor

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Lufthansa" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: