Weitere Artikel
Kunsthistoriker Rainer Zimmermann

Marburger Uni-Museum erhält 640 Bilder des Expressiven Realismus

(bo/ddp-hes). Der Kunsthistoriker Rainer Zimmermann hat dem Marburger Universitäts-Museum rund 640 Bilder gestiftet. Bei den Werken des Expressiven Realismus handele sich um 28 Ölgemälde sowie 609 Aquarelle, Zeichnungen, Radierungen, Lithographien, Holzschnitte und Siebdrucke, sagte die Leiterin des Museums, Agnes Tieze, am Donnerstag. Marburg werde damit zu einem Zentrum des Expressiven Realismus.

Die Künstler dieser Stilrichtung werden auch als «verschollene
Generation» bezeichnet, weil viele von ihnen unter den
Nationalsozialisten verfemt und nach dem Zweiten Weltkrieg kaum
beachtet waren.

Das Museum verdankt die Stiftung laut Tieze der Tatsache, dass
Zimmermann eine enge Verbindung zu Marburg hat. Der 88-jährige
ehemaligen Chefredakteur der «Oberhessischen Presse» war Mitbegründer
des Freundeskreises des Marburger Universitäts-Museums und Gründer
des Marburger Künstlerkreises.

Die gestifteten Werke umspannen eine Schaffenszeit von fast 70
Jahren. Das älteste Exponat ist ein Plakatmotiv von Albert
Schiestl-Arding (1917), das während des Ersten Weltkriegs an der
Westfront entstand. Das jüngste Werk ist eine Radierung von Bruno
Müller-Linow aus dem Jahr 1985.

Eine Auswahl aus der Sammlung ist ab Sonntag in einer Ausstellung
des Universitätsmuseums zu sehen. Unter dem Titel «Ein Sammler geht
eigene Wege - Neue Bilder des Expressiven Realismus» können die
Besucher 14 Gemälde und 38 Papierarbeiten von 26 Künstlern bewundern.
Gezeigt werden Werke von Franz Frank, Fritz Heinsheimer, Josef Kneer,
Alfred Wais, Paul Kleinschmidt, Albert Wigand und Bruno Müller-Linow.
Die Ausstellung ist bis zum 8. Februar zu sehen.

(rheinmain)


 


 

Marburg
Rainer Zimmermann
Universitäts-Museum
Universität Marburg
Universität
Museum

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Marburg" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: