Sie sind hier: Startseite Rhein-Main Aktuell News
Weitere Artikel
Weltgrößten Handyherstellers

Marktanteil von Nokia in Deutschland schrumpft

(bo/ddp.djn). Der Marktanteil des weltgrößten Handyherstellers Nokia in Deutschland ist geschrumpft. Das finnische Unternehmen sei in den ersten sieben Monaten dieses Jahres auf einen Marktanteil von 36 Prozent gekommen, wie das Wirtschaftsmagazin «Capital» unter Berufung auf Marktanalysen der Marktforschungsgesellschaft GfK am Mittwoch berichtete. Im vergangenen Jahr seien es noch 44 Prozent gewesen. In diesem Jahr hatte Nokia seine Produktion im Bochumer Werk eingestellt und nach Rumänien verlagert.

In ganz Westeuropa habe Nokia rund zwei Prozent Marktanteil
verloren, teilte das Magazin mit. Weltweit konnte der Konzern
hingegen zulegen und seinen Marktanteil auf fast 40 Prozent erhöhen.

Nach «Capital»-Angaben verkauft Nokia mit einem Marktanteil von
rund 36 Prozent dieses Jahr mit rund zehn Millionen Handys zwei
Millionen Exemplare weniger als noch 2007. Bei einem Verkaufspreis
pro Stück von im Schnitt 110 Euro, entgehe dem Konzern damit in
Deutschland ein Umsatz von 220 Millionen Euro. Allein der Sozialplan
beim Abbau der 2300 Stellen in Bochum habe 200 Millionen Euro
gekostet.

(Redaktion)


 


 

Nokia
Marktanteil
Deutschhland

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Nokia" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: