Sie sind hier: Startseite Rhein-Main Bizz Tipps
Weitere Artikel
Zinsgewinne

Mehr Gewinn beim Festgeld

(bo/ddp.djn). Festgelder sind beliebt, weil sie sicher und gewinnbringend sind. Jonglieren Anleger clever mit den Laufzeiten, können sie ihre Zinsgewinne erhöhen. Darauf weist das Finanzportal biallo.de hin. Wer Geld für sechs oder zwölf Monate anlegen möchte, der hat zwei Möglichkeiten: Entweder er geht zu einer Bank und legt die Sparsumme für die gesamte Zeit fest an oder er entscheidet sich zunächst für eine Laufzeit von einem halben Jahr mit der Option auf Wiederanlage.

Die zweite Variante kann dem Anleger Vorteile bringen, wenn die Verzinsung zwischen beiden Laufzeiten identisch ist und das Zinsniveau stagniert.

Angenommen die Verzinsung bleibt zwölf Monate lang stabil, bringt die Option mit Wiederanlage unterm Strich mehr Gewinn. Grund: Der Zinseszinseffekt erhöht die Rendite , denn die nach sechs Monaten gutgeschriebenen Zinsen können sofort wieder mit angelegt werden und erhöhen so den Geldbetrag der Wiederanlage. Das Gleiche funktioniert, wenn die Zinskurve nach oben zeigt. Sollten sich die Konditionen während des Anlagezeitraums verbessern, profitiert der Anleger im zweiten Sparabschnitt von besserer Verzinsung.

Das Gegenteil gilt allerdings bei fallenden Zinsmärkten. In Zeiten sinkender Zinserwartung - wie aktuell der Fall - sollten Anleger daher besser die offerierten Sparzinsen über längere Zeiträume festschreiben und sich so stabile Gewinne sichern.

(Redaktion)


 


 

Zinsgewinne
Festgeld
Geld
anlegen
Gewinn

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Zinsgewinne" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: