Sie sind hier: Startseite Rhein-Main Aktuell News
Weitere Artikel
Herzinfarkt

LKA-Präsident Raisch gestorben

(bo/ddp-hes). Der Präsident des Hessischen Landeskriminalamtes (LKA), Peter Raisch, ist tot.

Wie das Innenministerium am Dienstag mitteilte, erlag er am Montag im Alter von 63 Jahren einem Herzinfarkt. Raisch war 2003 zum Präsidenten des LKA berufen worden. Er hatte seine Polizeilaufbahn 1965 in Baden-Württemberg begonnen. 1991 übernahm der gebürtige Mannheimer die Leitung des LKA Sachsen in Dresden, bevor er nach Hessen wechselte.

 Ministerpräsident Roland Koch und Innenminister Volker Bouffier (beide CDU) würdigten Raisch unter anderem als anerkannten Spezialisten für politischen Extremismus. Der dreifache Familienvater sei ein freundlicher und einnehmender Mensch gewesen, der seine Aufgaben mit großer Tatkraft umgesetzt habe. «Unser Mitgefühl gilt in dieser Zeit besonders seiner Familie, die ihren Vater und Ehemann verliert.»

(ddp)


 


 

Präsident
Landeskriminalamt
Roland Koch
Ministerpräsident
Herzinfarkt
Mensch
Aufgabe
Tatkraft
Familie
Extremismus
Spezialist
Vater
Ehemann

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Präsident" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: