Sie sind hier: Startseite Rhein-Main Aktuell News
Weitere Artikel
Umwandlung

Modellversuch mit privater Straßenmeisterei wird beendet

(bo/ddp-hes). Hessens einzige private Straßenmeisterei in Groß-Umstadt (Kreis Darmstadt-Dieburg) wird Ende September wieder zu einer regulären Behörde.

Der Mitte des Jahres 2007 gestartete Modellversuch zur Privatisierung werde nicht fortgesetzt und daher planmäßig auslaufen, teilte Verkehrsminister Dieter Posch (FDP) am Montag in Wiesbaden mit. Die in der Landesverwaltung verbliebenen «Referenz-Straßenmeistereien» Friedberg und Hofheim hätten sich im Vergleich zu der privaten Lösung als kostengünstiger und besser erwiesen, hieß es.

«Der Versuch war ergebnisoffen angelegt und sollte Aufschluss darüber geben, ob die Übertragung an private Auftragnehmer auf diesem Gebiet Vorteile bringt», fügte Posch hinzu. Die Beendigung des Versuchs sei nach den Ergebnissen «folgerichtig». Gleichzeitig seien durch die Straßenmeistereien Friedberg und Hofheim Erkenntnisse zur Verbesserung der Betriebsabläufe und Kostenstrukturen der gesamten Straßenverwaltung gewonnen worden.

Bei dem Modellversuch hatte ein privater Anbieter die Aufsicht über das rund 350 Kilometer lange Netz der Straßenmeisterei Groß-Umstadt übernommen. Den Angaben zufolge zählten zu dessen Aufgaben unter anderem die Grünpflege und der Winterdienst.

(ddp)


 


 

Straßenmeisterei
Modellversuch
Versuch
Landesverwaltung
Aufsicht
Straßenmeisterei
Umstadt
Angaben
Winterdienst
Beendigung
Verbesserung
Erkenntnis
Betriebsabläufe
Vorteile
Aufschluss
Dieter Posch
Verkehrsminister

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Straßenmeisterei" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: