Sie sind hier: Startseite Rhein-Main Lifestyle
Weitere Artikel
Museum für Moderne Kunst

Schüler kuratieren erstmals Ausstellung

(bo/ddp-hes). Erstmals haben Schüler im Frankfurter Museum für Moderne Kunst (MMK) eine Ausstellung komplett kuratiert.

«Das ist so gut gemacht, man möchte fast glauben, man stünde in einer
Ausstellung von Jean-Christophe Ammann», sagte Museumsdirektorin
Susanne Gaensheimer am Mittwoch in Anspielung auf den
MMK-Gründungsdirektor. «So konsequent und allumfassend wie hier hat das meines Wissens noch kein Museum gewagt. Ich glaube, das Konzept hat Modellcharakter», betonte Gaensheimer.

19 Abiturienten der Frankfurter Carl-von-Weinberg-Schule, einer
Integrierten Gesamtschule mit Kunstschwerpunkt, suchten in den
zurückliegenden Monaten 25 Kunstwerke aus dem Depotbestand des
Museums aus. Daraus entwickelten sie die Ausstellung «Boys/Girls»,
die sich mit Geschlechterrollen und Entwürfen von Männlichkeit und
Weiblichkeit auseinandersetzt. Eine Schülerin sagte: «Das ist eine
zeitlose Ausstellung, die Menschen aus allen Altersstufen anspricht.»

Unter den von den Schülern ausgewählten Kunstwerken befinden sich
Skulpturen von Stephan Balkenhol, eine Videoarbeit von Bruce Nauman,
Ölgemälde von Johannes Hüppi und Aquarelle von Marlene Dumas. Hängung und Anordnung der Kunstwerke blieben ebenfalls den Schülern überlassen. Die Ausstellung endet am 22. August.

(ddp-Korrespondent Ulrich Breitbach)


 


 

Ausstellung
Schülerin
Kunstwerke
Moderne Kunst

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Ausstellung" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: