Sie sind hier: Startseite Rhein-Main Aktuell News
Weitere Artikel
  • 13.04.2016, 12:16 Uhr
  • |
  • Rhein-Main
Monitorarbeit

Bei dauerhafter Monitorarbeit auf die Augengesundheit achten

Die Augen jucken, die Sicht wird immer trüber und die Kontaktlinsen drücken unangenehm. Gerade dauerhafte Arbeit vor dem Computerbildschirm ist für die Augen oftmals sehr belastend. Denn das stundenlange Schauen auf den Monitor überanstrengt die Augen – es kommt zu Rötungen, unscharfem Sehen und anderen Beschwerden.

Bildrechte: Flickr glasses in light Ted Sakshaug CC BY 2.0 Bestimmte Rechte vorbehalten

In Deutschland sitzt heutzutage die Hälfte der Erwerbstätigen am Arbeitsplatz täglich mindestens acht Stunden vor einem Monitor. Doch auch in der Freizeit schauen viele Menschen auf den Bildschirm – ob auf den PC-Monitor zu Hause, auf den Fernseher oder das Smartphone. Die Folge: Gereizte, oft trockene Augen.

Überlastung der Augen

Wer täglich zwei oder mehr Stunden vor dem Bildschirm verbringt, setzt seine Augen immensem Stress aus. Denn durch das ständige Starren auf den Monitor verliert die Linse an Elastizität, sodass sich der Ziliarmuskel im Auge mehr anstrengen muss, damit man Objekte in der Nähe noch fokussieren kann. Außerdem kommt es bei vielen Menschen zu juckenden, roten Augen, da sich die Zahl der Lidschläge pro Minute verringert – von durchschnittlich 11 bis 19 auf 7 bis 9, in Extremfällen sogar nur noch auf 3 bis 4 Lidschläge. Dadurch verdunstet die Tränenflüssigkeit deutlich schneller bzw. werden Horn- und Bindehaut nicht mehr mit ausreichend viel Tränenflüssigkeit versorgt – man leidet dann unter trockenen Augen. Es kommt zu einem unangenehmen Trockenheits- oder sogar Fremdkörpergefühl im Auge. Um dies zu verhindern, sollten Menschen, die täglich vor dem Computer sitzen, regelmäßige Pausen einlegen und circa jede halbe Stunde für mindestens zwei Minuten in die Ferne blicken – und darüber hinaus darauf achten, oft genug zu blinzeln. Denn das sorgt dafür, dass der Tränenfilm regelmäßig erneuert und auf dem Auge verteilt wird.

Bei trockenen Augen: Brille statt Kontaktlinsen

Kontaktlinsenträger sollten während der Arbeitszeit vorsichtshalber auf die Linsen verzichten. Denn durch die Haftschalen wird die Sauerstoffzufuhr der Augen beeinträchtigt und gleichzeitig werden ohnehin schon trockene Augen durch Kontaktlinsen zusätzlich gereizt. Wer trockene Augen hat, sollte daher eine Brille den Kontaktlinsen vorziehen.

Wer unter einer Fehlsichtigkeit leidet und außerdem überwiegend am Computer arbeitet, für den kann eine spezielle Arbeitsplatzbrille sinnvoll sein. Große Optikerketten wie Fielmann und Co. stellen zahlreiche Modelle zur Wahl, deren Gläser auch speziell an die jeweiligen Erfordernisse am Arbeitsplatz angepasst werden können: Wenn der Blick am Arbeitsplatz zwischen Monitor, Tastatur und den Kollegen an den Nachbarschreibtischen hin und her wandert, müssen sich die Augen immer wieder und ganz kurzzeitig auf unterschiedliche Entfernungen, Lichtverhältnisse und Kontraste ausrichten. Eine Arbeitsplatzbrille unterstützt die Augen im Büro, da sie genau auf solche Situationen abgestimmt ist.

Vorbeugende Maßnahmen

Auch wenn man viele Stunden vor einem Monitor sitzt, bedeutet das nicht, dass man zwangsläufig Augenprobleme bekommt. Denn es gibt jede Menge Übungen und Maßnahmen, mit denen man die Augen entlasten und entspannen kann. Das bereits erwähnte In-die-Ferne-Sehen gehört dazu. Als gelegentliche Übung sollte man in kurzen Bildschirmpausen daher auch Objekte, die mindestens sechs Meter entfernt sind, mit den Augen verfolgen.

Wer austesten möchte, ob die eigenen Augen bereits zu hohem Stress ausgesetzt sind, kann dies neuerdings auch mithilfe spezieller Augenstress-Apps kontrollieren. Dabei testet die App die Zeit, die das Auge benötigt, um zwischen dem Display und einem weiter entfernten Gegenstand scharfzustellen. Wer auf Nummer sicher gehen möchte, der wird aber um einen Besuch beim Optiker oder Augenarzt nicht herumkommen.

(Redaktion)


 


 

Auge
Monitor
Arbeitsplatz
Bildschirm
Menschen
Kontaktlinsen

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Auge" - jetzt Suche starten:

Entdecken Sie business-on.de: