Sie sind hier: Startseite Rhein-Main Bizz Tipps Bizz-Wissen
Weitere Artikel
Berufliche Tätigkeit

Musterverfahren klären steuerliche Absetzbarkeit des Arbeitszimmers

(bo/ddp.djn). Zahlreiche Musterverfahren klären derzeit, ob Arbeitszimmer steuerlich nur dann anerkannt werden, wenn sie den Mittelpunkt der gesamten betrieblichen und beruflichen Tätigkeit darstellen. Zugleich soll festgestellt werden, wo im Einzelfall der Mittelpunkt einer beruflichen Tätigkeit liege, wie der Bundesverband der Lohnsteuerhilfevereine (BDL) in Berlin mitteilte.

Nach Ansicht des BDL bedeutet die Rechtsänderung von Anfang 2007
nicht zwingend, dass beispielsweise Handelsvertreter und Lehrer
künftig leer ausgehen müssen. Denn sobald im häuslichen Arbeitszimmer
Tätigkeiten ausgeübt würden, die eine wesentliche Bedeutung für die
Erzielung von Einnahmen haben, sei dies ein Tätigkeitsmittelpunkt.
Der BDL rät deshalb allen Betroffenen, die Kosten des Arbeitszimmers
immer in voller Höhe abzusetzen, gegen die ablehnenden
Steuerbescheide Einspruch einzulegen und das Ruhen des Verfahrens aus
Zweckmäßigkeitsgründen zu beantragen.

In zwei Verfahren vor den Finanzgerichten Münster und Düsseldorf
(AZ: 7 K 1532/08E und AZ: 14 K 1934/08E) vertritt der BDL die
Auffassung, einer Tätigkeit müsse nicht zwingend nahezu
ausschließlich im Arbeitszimmer nachgegangen werden. Vielmehr sei es
ausreichend, wenn ohne die dortigen Tätigkeiten der Beruf nicht
ausgeübt werden könne. Folgen die Gerichte dieser Argumentation
nicht, wartet in nächster Instanz wahrscheinlich der Bundesfinanzhof.

Foto: www.pixelio.de

(rheinmain)


 


 

steuerlich absetzen
steuerlich absetzbar

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Arbeitszimmer" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: