Sie sind hier: Startseite Rhein-Main Aktuell News
Weitere Artikel
Gesamtwirtschaftlicher Schaden

Naturkatastrophen belasten Versicherer zunehmend

(bo/ddp.djn). Zahlreiche Naturkatastrophen haben 2008 die Kosten der Versicherer in die Höhe getrieben. Wie die Münchener Rück am Montag mitteilte, wird sich der gesamtwirtschaftliche Schaden weltweit auf rund 200 Milliarden Dollar (142,8 Milliarden Euro) belaufen. Zwar sei die Zahl der schadensrelevanten Ereignisse im Vergleich zum Vorjahr von 960 auf 750 zurückgegangen, zugleich sei die Schadenssumme jedoch um das 2,5-fache gestiegen.

Die weltweit versicherten Schäden bezifferte das DAX-Unternehmen nach eigenen Angaben auf 45 Milliarden Dollar. Das entspricht einem Anstieg von 50 Prozent im Vergleich zu 2007. Grund für den Anstieg sei zudem die zunehmende «Wertekonzentration in risikoexponierten Gegenden». Die meisten Todesopfer forderte 2008 der Zyklon Nargis im Mai im asiatischen Myanmar. Insgesamt starben laut dem Versicherungskonzern offiziell 84 500 Menschen, 54 000 gelten noch immer als vermisst. Bei einem Erdbeben wenige Tage später in China verloren rund 70 000 Menschen ihr Leben.

Gemessen an den versicherten Schäden war der Hurrikan Ike im September laut Münchener Rück das teuerste Einzelereignis. Der Wirbelsturm verursachte in der Karibik und den USA einen Schaden von rund 30 Milliarden Dollar. Etwa die Hälfte davon ersetzten die Versicherungen. 129 Menschen verloren ihr Leben.

Wie das Unternehmen weiter mitteilte, war 2008 nach Berechnungen der World Meteorological Organisation das zehntwärmste Jahr seit Beginn der routinemäßigen Temperaturaufzeichnungen. Mit großer Wahrscheinlichkeit seien die vom Menschen verursachten Treibhausgase Ursache für die fortschreitende Erwärmung.

(Redaktion)


 


 

Naturkatastrophen
Versicherer
Gesamtwirtschaftlicher Schaden

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Naturkatastrophen" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: