Sie sind hier: Startseite Rhein-Main Lifestyle
Weitere Artikel
Mario Barth zu HIT RADIO FFH

Neue Show zuerst in Hessen

Das ist die Knaller-Nachricht für alle Fans des Comedy-Stars Mario Barth: Der Weltrekord-Komiker verriet heute früh, einen Tag vor seinem 36. Geburtstag (1. November) im Interview beim hessischen Privatsender HIT RADIO FFH, warum er die Vor-Premieren zu seiner neuen Show zuerst in Hessen zeigt und was die Fans erwartet. Am 2. und 3. Mai 2009 in der Jahrhunderthalle in Frankfurt am Main und am 8. und 9. Mai 2009 in der RITTAL-Arena in Wetzlar. Premiere des neuen Barth-Programms „Männer sind peinlich - Frauen manchmal auch“ ist am 9. September 2009 in Berlin. Der Vorverkauf für die Vor-Premieren startet am morgigen Samstag.

HIT RADIO FFH-Moderator Johannes Scherer fragte Mario Barth, der in diesem Sommer vor 70.000 Fans im Berliner Olympiastadion aufgetreten war, heute in der Sendung „Guten Morgen, Hessen!“: „Wie sollen wir dich nennen? Super-Mario?“ Barth: „Gott! Meister! Nein, nenn’ mich einfach Mario. Ich werde auch nicht als nächstes im Maracana-Stadion in Brasilien auftreten, ich bleibe auf jeden Fall in Deutschland. Ich mache das nicht wegen der Kohle, sondern, weil es mir Spaß macht. Und ich bin gerne unterwegs.“ Im Gespräch mit den FFH-Moderatoren Silvia Stenger und Johannes Scherer sagte Barth: „Ich komme zuerst nach Hessen, weil meine Freundin aus Hessen kommt und ich in der Tat in Frankfurt meine größten Erfolge hatte.“

 Barth: „Wir beginnen mit den Vor-Premieren am 2. Mai, um zu gucken wie es funktioniert, um ein gutes professionelles Programm aufzubauen. Es gibt das Sprichwort: ,Schmeiß die guten Gags raus, weil du bessere hast’. Es wird ein großartiges Erlebnis für die Fans, weil die mich das erste mal sehen, wie ich das Programm spiele. Da kann es schon mal passieren, dass sich der ein oder andere Fehler einschleicht. Es wird auf jeden Fall sehr lustig.“ Barth über sein neues Programm „Männer sind peinlich – Frauen manchmal auch“ im FFH-Interview: „Ich war mit meiner Freundin in New York bei einem Boxkampf von Klitschko und neben mir saß Bruce Willis. Ich flüsterte ihr ins Ohr, dass Bruce Willis neben mir sitzt – da brüllt sie ganz laut: ,Wo sitzt Bruce Willis?’ Und da der Mann ja seinen Namen kennt, wird der sich gedacht haben: ,Oh Gott, zwei Idioten neben mir.’ Und irgendwann beugt sie sich nach vorne, guckt ihn an und zeigt den klassischen Daumen nach oben und sagt: ,Yippie-ei-jeah, Schweinebacke!’“ Das Programm heißt auch so, wegen der Ausreden von Frauen. Barth: „Du kommst nachhause und überall brennt Licht. Und du fragst, warum im Bad das Licht brennt, obwohl sie vorm Fernseher ist. Da sagt sie nicht ,stimmt, du hast recht’, sondern: ,ich bin noch nicht fertig’.“ Barth: „Frauen haben Angst vorm Lichtschalter. Deshalb gibt es doch Kippschalter – An, Aus. Ichverstehe das nicht! Ist ja nicht so, dass man einen 15stelligen Code eingeben muss mit DNA...“.

Weitere Informationen unter: www.ffh.de

Quelle: FFH

(Redaktion)


 


 

Mario Barth Hessen; Barth Hessen; Barth FFH; Mario Barth FFH; Neue Show Mario Barth; Neue Show; Bart

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Mario Barth Hessen; Barth Hessen; Barth FFH; Mario Barth FFH; Neue Show Mario Barth; Neue Show; Bart" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: