Sie sind hier: Startseite Rhein-Main Lokale Wirtschaft
Weitere Artikel
Erfreuliche Bilanz

Bauhauptgewerbe mit leichtem Auftragsplus im November

(bo/ddp-hes). Das Bauhauptgewerbe in Hessen hat im November vergangenen Jahres ein leichtes Auftragsplus verzeichnet. Wie das Statistische Landesamt am Montag in Wiesbaden mitteilte, stieg die Nachfrage um 7,2 Prozent gegenüber dem selben Vorjahresmonat.

Im September 2009 waren noch 25 Prozent mehr Aufträge als vor Jahresfrist eingegangen, im August hatte das Auftragsplus bei 31 Prozent gelegen.

Der Straßenbau, der noch im September ein Auftragsplus von 97 Prozent verzeichnet hatte, legte im November um nur 5,9 Prozent zu. Dagegen verzeichnete der öffentliche Hochbau ein Auftragsplus von 123 Prozent. Wegen der niedrigen Auftragseingänge zu Jahresbeginn sank die Nachfrage von Januar bis November allerdings um insgesamt 1,8 Prozent.

Die positive Auftragsentwicklung schlägt sich den Angaben zufolge jedoch nicht bei den Umsätzen nieder. Gegenüber dem vergleichbaren Vorjahresmonat fielen diese im November um 1,8 Prozent auf 530 Millionen Euro. In den ersten elf Monaten 2009 gingen die Umsätze gegenüber dem Vergleichszeitraum 2008 um 6,5 Prozent auf 4,8 Milliarden Euro zurück.

Trotz der steigenden Nachfrage hat sich laut Statistikamt auch die Arbeitsmarktsituation in dem Gewerbe im November leicht verschlechtert. Mit 46 400 lag die Zahl der Beschäftigten um 1,5 Prozent niedriger als vor Jahresfrist.

(ddp)


 


 

November
Auftragsplus
Jahres
Nachfrage
Milliarden Euro
Umsätze
September
Statistisches Bundesamt
Landesamt
Jahresfrist
Arbeitsmarkt
Situation
Beschäftige

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "November" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: