Sie sind hier: Startseite Rhein-Main Lokale Wirtschaft Startups
Weitere Artikel
Richtfest des Palais Quartiers

Oberbürgermeisterin Roth spricht Grußwort beim Richtfest des Palais Quartiers

Sie gilt als eine der größten Baustellen, die in Deutschland am Bau ist: Das Palais Quartier zwischen Zeil und Großer Eschenheimer Straße. Auf einer Gesamtfläche von 226.650 Quadratmetern und einem Bruttorauminhalt von 982.300 Kubikmetern wächst der Ensemblebau - bestehend aus dem wiederaufgebauten historischen Thurn und Taxis Palais, einem Hotelturm, einem Büroturm und einem Shopping-Center - weiter in die Höhe.

"Wir liegen gut im Zeitplan", sagte Michael Flesch, Geschäftsführer des Bauherrn Bouwfonds MAB beim Richtfest des neuen Baus am Donnerstag vor 1500 geladenen Gästen. Ehe die Zimmermeister ihren Richtspruch auf die vier Gebäude erhoben, sprach sich auch Oberbürgermeisterin Petra Roth in einem Grußwort für die Realisierung des Großprojekts aus: "Eine Stadt ist nie zu Ende gebaut". Für Frankfurt sei der Bau des Palais Quartiers ein erster Schritt in eine urbane Zukunft, so Roth. Die Vielfalt der Stadt spiegele sich für die Oberbürgermeisterin in der Architektur des Ensemblebaus wider.

Die Eröffnung des achtstöckigen Einkaufzentrums ist für den 26. Februar festgesetzt. Die ersten Mieter hätten bereits mit dem Innenausbau begonnen, verriet Michael Flesch. Die Spitzenmieten liegen bei 485 Euro pro Quadratmeter und pro Monat. Bevor die neue Shoppingmeile ihre Türen öffnet, soll auch die rund 13.000 Quadratmeter große Glasdachkonstruktion des Stararchitekten Massimiliano Fuksas vollendet sein, die sich wie eine Schraube in das künftige Einkaufszentrum dreht. „Das Dach ist eines der sensationellsten Dächer in Europa“, lobte Michael Flesch den Entwurf des Architekten.

Die letzten Lücken der rautenförmigen Glasfassade entlang der Zeil sollen bis Oktober geschlossen sein. Bis zum Ende des neuen Jahres soll auch der 96 Meter hohe Büroturm fertig sein. Im Moment ragen 25 Büroetagen bereits in Richtung Himmel – am Ende soll der Bau auf insgesamt 34 Etagen wachsen. „Ein Drittel der Fläche des Turmes ist schon vermietet“, sagte Michael Flesch. Auch das Herzstück des Quartiers, das Thurn und Taxis Palais, soll ab Ende 2009 in neuem Glanz erstrahlen. Für das 5-Sterne-Hotel jedoch suche man noch immer nach dem passenden Betreiber.

Quelle: Stadt Frankfurt

(rheinmain)


 


 

Palais Quartier
Thurn und Taxis Palais
Michael Flesch

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Palais Quartier" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: