Weitere Artikel
Gegenwehr

IG Metall kündigt massive Ausdehnung der Opel-Proteste an

(bo/ddp-hes). Die IG Metall will die Proteste der Opel-Belegschaft gegen den US-Mutterkonzern General Motors (GM) europaweit massiv ausdehnen.

«Wir planen europaweit eine wirkungsvolle Gegenwehr und einen Konflikt mit GM. Dabei werden wir alle gesetzlich zulässigen Regularien nutzen», sagte der Opel-Aufsichtsrat und IG-Metall-Bezirksleiter in Frankfurt, Armin Schild, der «Berliner Zeitung» (Freitagausgabe).

Nachdem der US-Konzern am Dienstag beschlossen hatte, Opel nicht an den kanadisch-österreichischen Autozulieferer Magna zu verkaufen, gebe es keine Verhandlungsgrundlage mehr. «Man darf nicht über ein Konzept verhandeln, das ausdrücklich darauf angelegt ist, die Menschen gegeneinander auszuspielen und die Regierungen zu erpressen», fügte Schild hinzu.

Schild warf dem GM-Management vor, «Politik mit Halbwahrheiten» zu machen. Der angekündigte Abbau von 10 500 Jobs sei nicht vergleichbar mit den Magna-Plänen, die einen ähnlich hohen Stellenabbau beinhalteten. «Es ist ein brutaler Unterschied, ob 10 000 Jobs dadurch abgebaut werden, dass Arbeitnehmer über Rente oder auf freiwilliger Basis gegen Abfindungen das Unternehmen verlassen oder - was GM beabsichtigt - ob man ganze Werke samt Belegschaften platt macht.»

Die geplanten drei Milliarden Euro, die GM zur Opel-Sanierung bereitstellen wolle, seien zu wenig: «Das sind mehr als 30 Prozent weniger, als sie im Magna-Konzept vorgesehen waren - und das war schon knapp», erklärte Schild. Die Ankündigung einer möglichen Insolvenz durch GM bezeichnete Schild als «pure Geschäftsschädigung. Ich bin sicher, allein das hat mehrere hundert Autoverkäufe verhindert. Wer so mit den Arbeitnehmern umgeht, der darf nicht erwarten, dass man ihm mit neuen Plänen und innovativen Ideen entgegenkommt».

(Redaktion)


 


 

Schild
Belegschaften
Jobs
Arbeitnehmer
Opel
Magna
GM
Werke
Rüsselsheim
Sturmlauf
Protest
Demo

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Schild" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: