Weitere Artikel
Sanierung

Reilly will Schwächen des Autobauers Opel rasch beseitigen

(bo/ddp-hes). Aus Sicht des neuen Opel-Chefs Nick Reilly fehlt dem Automobilhersteller ein Einstiegsmodell im Kleinstwagensegment. Das teilte Reilly am Montag in einem Schreiben an die gesamte Belegschaft mit.

Ferner bestehe Nachholbedarf bei hybrid- sowie rein batteriebetriebenen Elektroautos. «Unsere Autos mit konventionellem Antrieb haben Stärken und Schwächen in Sachen Kraftstoffverbrauch, CO2-Ausstoß und Fahrbarkeit», hieß es in der Botschaft. «Diese Punkte wollen wir so schnell wie möglich angehen», betonte Reilly.

Angesichts der Prognosen, wonach der Automobilmarkt in Westeuropa gegenüber dem schon schwachen Jahr 2009 nochmals um 1,5 Millionen Fahrzeuge niedriger liegen werde, müsse nun schnell agiert werden, um den Turnaround in dieser schwierigen Situation zu schaffen, fügte der Chef der Europasparte des US-Mutterkonzerns General Motors hinzu. Auf der Kostenseite gehe es darum, Kapazitäten zu reduzieren, um früher die Gewinnschwelle zu erreichen. Darüber hinaus sei ein «großes Kostenbewusstsein» in allen anderen Unternehmensbereichen notwendig.

Reilly betonte, er wolle der Opel-Belegschaft eine Siegermentalität vermitteln. Das Unternehmen wolle «ein führender europäischer Hersteller» sein, der «attraktive, weltweit anerkannte automobile Produkte von hervorragender Qualität auf Basis deutscher Ingenieurskunst» liefere. Es werde Zeit, dass Opel wieder als «Gewinner» wahrgenommen werde. Reilly kündigte zudem «mutige Entscheidungen» an, mit denen auch Marktanteile außerhalb Europas erobert und Gewinne erzielt werden sollen. «Wir werden eine Marke sein, die Kauflust und Besitzerstolz bei den Menschen weckt und wir werden die Grundlagen für nachhaltigen Erfolg schaffen.»

Zudem sei beschlossen worden, dass das Unternehmen nach außen hin unter dem Namen Vauxhall in Großbritannien und sonst weltweit unter dem Namen Opel firmieren werde, ergänzte Reilly. Dementsprechend würden dann beispielsweise auch die Signaturen aller Produktions- und Entwicklungsstandorte lauten.

(ddp)


 


 

Reilly
Belegschaft
Unternehmen
Europas
Opel
Vauxhall
GM
General Motors
Sanierung
Werke
Marktanteil
Ingenieur
Rüsselsheim

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Reilly" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: