Weitere Artikel
Sanierung

Hessischer Ex-Minister Hoff wird Mitglied im Opel-Vorstand

(bo/ddp-hes). Der CDU-Landtagsabgeordnete und frühere hessische Minister für Bundes- und Europaangelegenheiten, Volker Hoff, wird Mitglied des Opel-Vorstands.

Wie die «Frankfurter Allgemeine Zeitung» (Dienstagausgabe) berichtet, wird der 52 Jahre alte Politiker aus Mühlheim am Main sein neues Amt am 1. Februar antreten und sein Landtagsmandat behalten. Regierungssprecher Dirk Metz (CDU) sagte der Zeitung auf Anfrage, er habe zu diesem Thema «weder etwas zu bestätigen noch zu dementieren».

Sollte sich die Nachricht jedoch als richtig erweisen, wäre das aus seiner Sicht «eine ausgezeichnete Entscheidung». Gerade in Zeiten, in denen Politik und Wirtschaft zu wenig voneinander wüssten und zu häufig übereinander statt miteinander sprächen, «wäre ein erfahrener Politiker wie Volker Hoff sicher gut geeignet eine solche Aufgabe zu übernehmen». Zudem würde nach Ansicht von Metz auch Hessen davon profitieren, wenn ein hessischer Landespolitiker im Opel-Vorstand vertreten wäre.

Hoff ist seit 1991 Mitglied des Landtags. Im März 2006 wurde er zum Minister für Bundes- und Europaangelegenheiten ernannt. Seit der Neuwahl im Januar vergangenen Jahres und der Bildung einer Koalition von CDU und FDP gehört er der Landesregierung nicht mehr an.

(ddp)


 


 

Politik
Opel-Vorstand
Mitglied
Volker Hoff
Minister
Landtags
Bildung
Koalition
Ansicht
Entscheidung
Sanierung
Rüsselsheim
Vorstand
Rettung
GM

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Politik" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: