Sie sind hier: Startseite Rhein-Main Lokale Wirtschaft
Weitere Artikel
Einstiegspreise fallen

Opel will die Preise senken

(bo/ddp-hes). Der Autohersteller Opel will im laufenden Jahr die Einstiegspreise bei zahlreichen Modellen senken.

Wie der Vertriebschef Thomas Owsianski dem Online-Portal Autogazette.de
sagte, will Opel so den Auswirkungen der Finanzkrise begegnen und
Autofahren weiter bezahlbar machen. Gleichzeitig solle die Austattung
der Modelle aufgewertet werden. Owsianski zufolge gelte die
Preissenkung für etwa 80 Prozent der Volumenmodelle. Je nach Modell
und Ausstattung sollen sich Vergünstigungen von bis zu 3000 Euro
ergeben.

Mit Blick auf die schwierige Lage des Unternehmens aufgrund der
Krise beim angeschlagenen US-Mutterkonzern General Motors (GM) sagte
Owsianski weiter, dass die Situation die gleiche sei «wie noch vor
einigen Wochen». Die beantragten milliardenschweren staatlichen
Hilfen seien weiterhin erforderlich, «wenn die Zahlungsströme im
GM-Verbund nicht mehr entsprechend fließen sollten und wir dadurch
unser Geschäft nicht wie geplant fahren könnten». Zugleich
versicherte er gegenüber dem Onlineportal erneut, dass Opel «weit in
dieses Jahr hinein liquide» sei. Die Gespräche mit der
Bundesregierung über eine milliardenschwere Bürgschaften «sind aber
auf einem sehr guten Weg».

(Redaktion)


 


 

Opel
Preissenkung
Einstiegsmodelle

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Opel" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: